Sie sind hier: Kulturkarte.de >  Stadtplan >  Infos > KUNST IM ÖFFENTLICHEN RAUM in Hamburg  >  Informationen, Adresse, Anfahrt, Homepage und Foto
Foto zum Thema <%= KUNST IM ÖFFENTLICHEN RAUM%>   
Foto zum Thema <%= KUNST IM ÖFFENTLICHEN RAUM%>   
Foto zum Thema <%= KUNST IM ÖFFENTLICHEN RAUM%>   
Foto zum Thema <%= KUNST IM ÖFFENTLICHEN RAUM%>   
Foto zum Thema <%= KUNST IM ÖFFENTLICHEN RAUM%>   
Foto zum Thema <%= KUNST IM ÖFFENTLICHEN RAUM%>   
Foto zum Thema <%= KUNST IM ÖFFENTLICHEN RAUM%>   
Foto zum Thema <%= KUNST IM ÖFFENTLICHEN RAUM%>   
Foto zum Thema <%= KUNST IM ÖFFENTLICHEN RAUM%>   

Plastiken und Skulpturen

- Kunst im öffentlichen Raum -

 
Der frühere Kultursenator Biermann-Rathjen erklärte 1959, dass die schöpferische Mitarbeit Hamburger KünstlerInnen an der modernen Baugestaltung in Hamburg der überzeugende Beweis für eine richtig verstandene Kunst- und Künstlerförderung ist. KünstlerInnen und Objekte sind unter Kunst für städtische Gebäude benannt bzw. vereinzelt abgebildet.

Ab 1966 erließ Hamburg eine Verordnung, durch die Kunstobjekte im öffentlichen Bereichen (Gebäude, Grünflächen etc.) genehmigt bzw. finanziert werden konnten. Das Projekt lief unter dem Begriff Kunst am Bau und wird nur noch vereinzelt umgesetzt.

 

1981 wurde das Programm Kunst im öffentlichen Raum von der Kulturbehörde ins Leben gerufen. Er folgte dem bis dahin vielseitig genutzten Programm Kunst am Bau. Dazu das abgebildete 1.Foto aus dem UKE, das die keramische Plastik "Bärenpaar" (1959) von Kurt Bauer zeigt.

Die Entscheidungen für die Umsetzung der Kunstobjekte in den öffentlichen Raum bzw. den gelegentlichen Ankauf der Objekte entscheidet 3-4 mal jährlich eine Kunstkommission anhand der "Verwaltungsanordnung Kunst im öffentlichen Raum". In diesem Gremium wirken mit und entscheiden Künstler, Architekten, Bezirksamtsvertreter und die der Kulturbehörde gemeinsam über Objekte, Kosten + Standorte incl. Verweildauer.

Auch periphäre Kunst kann in Hamburg Aufsehen erregen; so das Projekt "Engpass" von Roman Signer und aktuell in 2015 der Steinbock auf dem Bismarck-Denkmal (9.Foto). Weitere bekannte bzw. vorübergehende Einzel- bzw. Gemeinschaftsausstellungen waren u.a.:

 

 

SKULPTUREN  
 
4.Version des wiederholt entwendeten "Teufel" vom Fähranleger Teufelsbrück (erstmals erstellt 1984). Nach eigenem Entwurf ausgeführt durch den Steinmetz Bert Ulrich Beppler, der auch im Garten der Frauen die Erinnerungsspirale angefertigt hatte  (7.Foto)

"Adam und Eva" von Hanno Edelmann (1923-2013)                         Rahlstedter Bahnhofstraße (1990)

"Die Elbe" von Wieland Förster (*1930)
Große Elbstraße / Van-der-Smissen-Straße (2006)

"Jüngling mit Möwe" von Fritz Fleer
Zwischen der Lombardsbrücke und der Kennedybrücke (1955)

Europa“ und „Hammonia von Jörg Plickat (*1954)
Brooksbrücke / Speicherstadt (2006)
 
"Großstadtgören" von Uta Falter-Baumgarten (*1924)
Harburg / Lüneburger Tor ( (1979)

"Mann mit Giraffe" von Stephan Balkenhol (*1957)
Koppelstraße, Höhe der U-Bahnstation Hagenbecks Tierpark
 
"Delphin" und "Nana" von Niki de St. Phall (1930-2002)
Musicel "König der Löwen" / Theater im Hafen (1998)
 
St. Ansgar“ und „Barbarossa von Jörg Plickat (*1954)
Brooksbrücke / Speicherstadt (2006)
 
Sir William Lindley“ von Hansjörg Wagner (1930-2013)
Vorsetzen / Baumwall
 
Uwe Seeler - Fuß von Brigitte Schmitges ( ? -2007)
Volksparkstadion (2005)
 
Störtebeker“ von Hansjörg Wagner (1930-2013)
auf der Promenade parallel zur Osakaallee (1982)
 
Wasserträger von R. Kuöhl (1880-1961)
Rademachergang / Ecke Breite Straße (1932)
 
"Windsbraut" von Hans Martin Ruwoldt (1891-1969)
Neuer Jungfernstieg / Ecke Lombardsbrücke (1968 / 3.Foto)

Zitronenjettevon Hansjörg Wagner (1930-2013)
Ludwig-Erhardt-Straße (1986)

"Zwei Nixen" (1977) von Gisela Engelin-Hommes (*1931)
Thadenstraße in Hamburg-St.Pauli (6.Foto)

 
 

 
STELEN
"Atlas" von Jörn Pfab (1925-1986)
Colonnaden / Ecke Neuer Jungfernstieg (1977 / 4.Foto)
 
"Die Hamburgerin" von Hans Kock (1920-2007)
Adolfsbrücke / Neuer Wall  (1984)
 

 
 
PLASTIKEN

"Gedankenpflug" von Detlef Birgfeld (*1937)
Grindelallee / Staatsbibliothek (1983)

"Meteorit" von Thomas Stricker (*1962)
Alstervorland (2003)

"Mikado" von Gabriele Staarmann (*1964)
Alt-Osdorf (2013 / 8.Foto)

 
 

GEDENKSTEINE

"Brahms - Monument" von Maria Pirwitz (1926-1984)
Johannes-Brahms-Platz (1981)
 
"Hans Albers" von Jörg Immendorf (1945-2007)
Hans-Albersplatz / Reeperbahn (1986)

 
"Heinrich Heine" von Waldemar Otto (*1929)
Rathausmarkt / Gr. Johannisstraße (1982)
 
"Lessing Denkmal" von Fritz Schaper (1841-1919)
Gänsemarkt (1881)


 

 
BRUNNEN
 
Hygieiabrunnen“ im Rathausinnenhof  
 
Jubiläumsbrunnen von Doris Waschk-Balz (*1942)
Großneumarkt (1976)
 
Pinguinbrunnenvon August Gaul (1869-1921)                             Stadtpark (1925)
 
"Nana-Fontaine-Brunnen" von Niki de Saint Phalle (1930-2002)
AK Harburg / Eissendorf (1996 / 5.Foto)

"Knabe mit Gans" am Niendorfer Markplatz

Stuhlmannbrunnen von Paul Türpe (1859-1944)
Park am Platz der Republik / Museumsstraße (1900)

"Vierländerin-Brunnen" am Hopfenmarkt

 

 

Adresse: diverse Standorte

Homepage:  ohne
Letzte Nachrichten zum Thema "KUNST IM ÖFFENTLICHEN RAUM"