Sie sind hier: Kulturkarte.de >  Stadtplan >  Infos > Musical-Theater im Hafen in Hamburg  >  Informationen, Adresse, Anfahrt, Homepage und Foto
Foto zum Thema <%= Musical-Theater im Hafen%>   
Foto zum Thema <%= Musical-Theater im Hafen%>   
Foto zum Thema <%= Musical-Theater im Hafen%>   
Foto zum Thema <%= Musical-Theater im Hafen%>   
Foto zum Thema <%= Musical-Theater im Hafen%>   
Foto zum Thema <%= Musical-Theater im Hafen%>   
Foto zum Thema <%= Musical-Theater im Hafen%>   

Die beiden ersten Fotos sowie Inhalte zum Musical sind uns freundlicherweise vom Stage Entertainment zur Verfügung gestellt worden.

Theater im Hafen

Derzeit läuft Der König der Löwen

Karten online buchen & Show-Termine

Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN erzählt den „Circle of Life“ als inspirierendes Bühnenerlebnis. Das Musical macht sich die Fabel des Löwenjungen Simba zu eigen und entführt die Zuschauer in die ferne Welt der afrikanischen Serengeti.

Seit der Uraufführung 1997 in New York begeistert das Musical DER KÖNIG DER LÖWEN Publikum und Kritiker gleichermaßen. Nach großen internationalen Erfolgen in New York, Tokio, Osaka, London, Toronto und Los Angeles ist die deutsche Musical-Version in Hamburg die erste Produktion von Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN in Kontinental-Europa. Die Broadway-Musicalfassung ist von Elton John und Tim Rice. Die Regisseurin und Designerin Julie Taymor (*15.12.52) erhielt für die Inszenierung und die Kostüme den Tony Award. Insgesamt erhielt das Musical 25 international bedeutende Auszeichnungen.

 

 

„Untergebracht“ ist das Musical wie auch sein Vorgänger „Buddy holly“ (1994 – 2001) in einem interessanten Theaterbau, das 1994 auf dem ehemaligen Werftgelände von H. C. Stülcken Sohn (1846-1966) gegenüber den St. Pauli Landungsbrücken errichtet wurde. Es bestand halb als Zeltkonstruktion mit vorgefertigten Stahlelementen und halb aus festem Stahlbeton. Ursprünglich sollte es nur für sechs Jahre dort stehen, denn die Nutzfläche liegt im Freihafen bzw. im Hafengebiet. Nach dem Hafenentwicklungsgesetz dürfen dort nur hafenbezogene Betriebe vermietet werden; dementsprechend ist die Grundfläche nach wie vor im städtischen Grundeigentum, verwaltet durch die HPA.

 

Doch der Erfolg der Musicals ermöglichte einen darüber hinausgehenden Verbleib und veranlasste die Stage Entertainment (vormals Stage Holding) nach Übernahme der Anlage 2001 zu einen Umbau in der heutigen Form durch den Architekten Klaus Latuske. Wesentliche Veränderungen bestanden in den Vergrößerungen des Sitzplatzangebotes und des Bühnenhauses sowie im Ausbau des Foyers als Skyline-Restaurant.

Dieser Bereich wird zeitgleich für Ausstellungen von Kunstobjekten aus dem Besitz des Eigners Joop van den Ende genutzt. Zwei Skulpturen der Künstlerin Niki de Saint Phalle (1930 - 2002)  - die Nanas "Blue Nana" und "Nana and Dophin" -  ergänzen seit Installation am 16.11.01 die Vorderfront des Theaterareals in unmittelbarer Nähe zum Barkassen-Fähranleger.

 

 

Der Erfolg hatte weitere Auswirkungen:

  • Jeweils im November 2003 und 2004 war das Theater im Hafen Bühne für die jährliche Bambi-Verleihung, Medien- und Fernsehpreis der Hubert Burda Media.
  • Anfang 2014 wird in unmittelbarer Nachbarschaft ein zweites Musicalgebäude eröffnet werden, das ebenfalls erfolgreiche Unterhaltung bieten wird.

 

 

Zusammen mit der Neuen Flora und dem Operettenhaus steht Hamburg damit weltweit im Ranking der Musicalstädte nach New York und Landon an dritter Stelle noch vor Paris oder Las Vegas.

Adresse: Norderelbstr. 6 in 20457 Hamburg-Steinwerder
Verkehrsanbindung: HADAG-Shuttle-Boot ab U/S Landungsbrücken

Homepage:  www.theaterimhafen.de
Letzte Nachrichten zum Thema "Musical-Theater im Hafen"