Sie sind hier: Kulturkarte.de >  Stadtplan >  Infos > Kunst-Imbiss in Hamburg  >  Informationen, Adresse, Anfahrt, Homepage und Foto
Foto zum Thema <%= Kunst-Imbiss%>   
Foto zum Thema <%= Kunst-Imbiss%>   
Foto zum Thema <%= Kunst-Imbiss%>   
Foto zum Thema <%= Kunst-Imbiss%>   

Kunstimbiss

- Kunst im öffentlichen Raum -

2005 war eine Wurstbude von den beiden Hamburger Künstlern Detlef Georg Reiß und Katharina Kohl zu einem Kunst-Imbiss umfunktioniert worden, damit der Appetit auf geistige Nahrung auch im Öffentlichen Raum gestillt werden konnte. Diese inzwischen preisgekrönte ambulante Kunstversorgung fiel schon auf wegen seiner großen Klappe auf vier Rädern und mit TÜV-Plakette.  

 

Bei über 40 Einsätzen irgendwo + überall in Hamburg gab es Dank des Kunst-Imbisses Kunst direkt auf die Hand. Dann konnten seine BesucherInnen über den Tresen frische und / oder vertraute Kunstware zu günstigen Preisen bekommen.

Eine große Auswahl von Unikaten und Editionen von zeitgenössischen Bildern, Fotos, Skulpturen u.v.a. mehr von über 100 überwiegend Hamburger KünstlerInnen war zuvor in der Auslage bzw. rückwärtigen Wand zu bewundern gewesen und lockten zum Kauf! Wer Interesse zeigte, konnte auch Geschichten erhalten über die Exponate und Infos zu den Erzeugern – bei Kunst spricht man von Urhebern.

 

Anfang Juni stand er noch auf dem Rathausmarkt. Zuletzt befand er sich in Hamburg-Osdorf und leistete dem KLICK-Kindermuseum Gesellschaft. Leider fiel der Wagen dort in der Nacht zum 25.06.11 einem Brandanschlag zum Opfern. Erst im Juni 2011 war das Projekt von der gemeinsamen Initiative von Wirtschaft und Bundesregierung Deutschland - Land der Ideen ausgezeichnet worden. Schirmherr dieser Initiative ist der Bundespräsident.  

Meldungen zufolge soll dem abgebrannten Kunst-Imbiss im Frühjahr 2012 ein "Brandneuer Kunst-Imbiss" folgen. Das Kulturkarte.de-Team wünschte gutes Gelingen und hoffte eine baldige Eröffnung.

Und den neuesten Meldungen zufolge wird das möglich. Denn ein gebrauchter mobiler Imbisswagen wird derzeit zum neuen Kunst-Imbiss umdekoriert. Dank vieler helfenden Hände - insbesondere von KünstlerInnen - können die Regale kunstvoll aufgefüllt werden, sodass nach Abschluss der laufenden Vorbereitungen im Westwerk am ersten Standort in Osdorf erneut "geistige Nahrung" angeboten werden kann. Damit steigt die Idee wie Phönix aus der Asche empor mit der wertvollen Erkenntnis, dass zwar Material verbrannt werden konnte, nicht aber die Idee.

 

Das Buch Kunst-Imbiss ist seit Dezember 2016 da!

Rückblick, Ausblick, Hintergründe - 10 Jahre Ambulante Kunstversorgung. Realisiert mit freundlicher Unterstützung durch: Griffelkunst e.V. und Stiftung Kulturwerk der VG Bildkunst Bonn
sowie im Rahmen der Kooperation "Kunst und Kultur in der HafenCity" von HafenCity Hamburg GmbH, Hamburgische Kulturstiftung, Körber-Stiftung

Buch-Bestellung: Kunst-Imbiss – Ambulante Kunstversorgung ACCEDO Verlagsgesellschaft, München  ISBN: 978-3-89265-120-8

Preis: 24 € 

Adresse: diverse Standorte

Homepage:  www.kunst-imbiss.de
Letzte Nachrichten zum Thema "Kunst-Imbiss"