Sie sind hier: Kulturkarte.de >  Stadtplan >  Infos > METROPOLREGION HAMBURG in Hamburg  >  Informationen, Adresse, Anfahrt, Homepage und Foto
Foto zum Thema <%= METROPOLREGION HAMBURG%>   
Foto zum Thema <%= METROPOLREGION HAMBURG%>   
Foto zum Thema <%= METROPOLREGION HAMBURG%>   
Foto zum Thema <%= METROPOLREGION HAMBURG%>   
Foto zum Thema <%= METROPOLREGION HAMBURG%>   
Foto zum Thema <%= METROPOLREGION HAMBURG%>   

Die Karte wurde uns freundlicherweise von der Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg zur Verfügung gestellt. Das untere Foto ist von HWF/Stefan Groenveld

Metropolregion Hamburg

Grundlage der Zusammenarbeit der vier Bundesländer

  • Freie und Hansestadt Hamburg
  • Mecklenburg-Vorpommern: ab 2012 die Kreise Nordwestmecklenburg + Ludwigslust und ab 2017 die Landkreise Ludwigslust-Parchim und Nordwestmecklenburg sowie die kreisfreie Landeshauptstadt Schwerin
  • Niedersachsen: die Landkreise Cuxhaven, Harburg, Heidekreis, Lüchow-Dannenberg, Lüneburg, Rotenburg / Wümme, Stade + Uelzen
  • Schleswig-Holstein: die Kreise Dithmarschen, Herzogtum Lauenburg, Ostholstein, Pinneberg, Segeberg, Steinburg und Stormarn sowie die kreisfreien Städte Hansestadt Lübeck und Neumünster

mit über 5 Millionen Einwohner*innen aus derzeit 20 Landkreisen bzw. kreisfreien Städten und mehr als 1000 Kommunen (Stand: 26.09.19) war das die Ländergrenzen übergreifende Regionale Entwicklungskonzept (REK) aus 1991. Es entwickelte sich 1996 zur Metropolregion Hamburg (MRH) weiter auf der Basis eines Staatsvertrages und eines Verwaltungsabkommens.  

Die MRH ist als reine Verwaltungskooperation, ist damit keine Körperschaft und verfügt über keine eigene Rechtsfähigkeit.

 

Erst durch die Fortentwicklung des bestehenden Staatsvertrages mit dem Staatsvertrag vom 20.04.12 aufgrund des Beitritts des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern erweiterte sich das Vorhaben in eine quadrilaterale Zusammenarbeit.

 

Im Kooperatiosvertrag vom 01.03.17 werden in den nachfolgenden Absätzen zu Artikel 2 Zweck und Sinn dieser Vereinbarung wie folgt beschrieben:

  1. Ziele der Zusammenarbeit in der Metropolregion Hamburg sind die Erhöhung der nationalen und internationalen Wettbewerbsfähigkeit sowie die Stärkung der Sichtbarkeit nach Außen sowie der Zusammenhalt und die Kooperation innerhalb der Region. Die Metropolregion Hamburg will ihre wirtschaftliche, technologische, räumliche, soziale und kulturelle Entwicklung als gemeinsamen Wirtschafts-und Lebensraum vorantreiben. Dazu wird sie die themen-und projektbezogene Zusammenarbeit durch Förderung sowie Initiierung von Maßnahmen und Aktivitäten intensivieren. Zudem strebt sie die weitere Vernetzung und Interaktion von Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Unternehmen, Wissenschaft und Sozialpartnern in der Metropolregion Hamburg an. Die Zusammenarbeit beruht auf freiwilliger Selbstverpflichtung.
  2. Die konkreten Zielformulierungen werden nach Maßgabe der folgenden Artikel durch die Gremien im Rahmen ihrer Aufgaben und Verantwortung vorgenommen und regelmäßig angepasst. Diese Struktur schließt einen Verein Projektbüro e.V. mit ein.

 

Das Kulturkarte.de-Team legt seinen Schwerpunkt verständlicherweise auf kulturelle Standorte in der Metropolregion. Dafür sind erste Kultureinrichtungen installiert, die den musealen Bereich ebenso berücksichtigen wie  beispielhaft Industriekultur oder Kulturarchive. Selbstverständlich werden geschützte Naherholungsgebiete ebenso aufgenommen wie Parkanlagen. Doch insgesamt besteht noch großer Handlungsbedarf, der durch das Team kontinuierlich durch Aufnahme  weiterer Standorte wahrgenommen wird.

Es bestehen bereits Informationen für nachstehende Standorte:

 

 

Ergänzend sei vermerkt, dass Hamburg auch außerhalb der Regionsgrenzen gemeinsam mit seinen Länder-Partnern als Metropolregion auftritt. So stellte Hamburg 2014 das neue Stadtentwicklungskonzept "Mehr Stadt in der Stadt" in den Mittelpunkt der damaligen Hamburg-Präsentation auf der EXPO REAL in München, der größten europäischen Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen. Organisiert wurde der Gemeinschaftsstand von der HWF Service GmbH in den Farben blau-rot, einer neugegründeten Tochter der HWF Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH. Über das Hanse-Office sowie über das europäische Netzwerk METREX in Brüssel wird die Metropolregion auch als Partner für europäische Projekte und international wahrgenommen.

 

Originell ist die umgesetzte Idee u.a. von der Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg: in einer Broschüre werden diverse  Lieblingsplätze vorgestellt, die sich selbstverständlich nicht nur auf das Hamburger Gebiet beschränken. Denn natürlich denken wir aktuell großräumig … eben Metropolregion-Hamburgisch.

 

Erschreckend ist jedoch die Studie aus September 2019 der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Danach hat sich die Metropolregion Hamburg wirtschaftlich seit Gründung immerhin im Jahre 1996 schwach entwickelt und müsste deutlich besser zusammenarbeiten, um im weltweiten Wettbewerb zu bestehen. Hier scheint der politische Wille vor allem aus der Sicht Hamburgs zu fehlen, in größeren Kategorien zu denken, grenzüberschreitend zu planen und zu kooperieren. Alternativ mag es auch daran liegen, dass der Hamburger Vertreter mit Sitz in der Wirtschaftsbehörde und damit Vorsitzender des Regionsrates der MRH die Qualifikation fehlt, den Anregungen des stellvertretende Generalsekretär der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), Ludger Schuknecht zu folgen. Der sagte: Think big!

 

Adresse: Alter Steinweg 4 in 20459 Hamburg-Neustadt
Verkehrsanbindung: S1 Station Stadthausbrücke

Homepage:  ohne
Letzte Nachrichten zum Thema "METROPOLREGION HAMBURG"