Sie sind hier: Kulturkarte.de >  Stadtplan >  Infos > FeuerwehrMuseum SH in Hamburg  >  Informationen, Adresse, Anfahrt, Homepage und Foto
Foto zum Thema <%= FeuerwehrMuseum SH%>   
Foto zum Thema <%= FeuerwehrMuseum SH%>   
Foto zum Thema <%= FeuerwehrMuseum SH%>   
Foto zum Thema <%= FeuerwehrMuseum SH%>   
Foto zum Thema <%= FeuerwehrMuseum SH%>   
Foto zum Thema <%= FeuerwehrMuseum SH%>   

Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein

- Metropolregion Hamburg -

Vier Ortswehren der nördlich von Hamburg gelegenen Stadt Norderstedt taten sich 1987 zusammen und gründeten den Förderverein Feuerwehrmuseum Hof Lüdemann e.V.!  Als Privatmuseum konnten sie zeitgleich den Hof Lüdemann nutzen. Dort aktivierten sie rund 2.200m²  Ausstellungsfläche und sind damit eines der größten Feuerwehrmuseen Deutschlands. Ein entsprechendes Zertifikat des Internationalen Feuerwehrverbandes (CTIF) liegt vor.

Umfangreiche Ausstellungsstücke von zwischenzeitlich aufgegebenen Feuerwehrmuseen und aus privaten Sammlungen sowie Schenkungen und Leihgaben bilden das Herzstück dieser Ausstellung.
Auch für Hamburger von großem Interesse ist die Nachstellung des Hamburger Brandes von 1842 in der Carl-Schumacher-Halle. Originell der Uniformraum; neben der geschichtlichen Darstellung diverser Uniformen und dem Vorhalten einer Vielzahl von Fachliteratur in der Präsenzbibliothek wird hier überwiegend freitags durch knappe Erklärungen - wie bei der Feuerwehr üblich - lebenslange Bünde geschlossen!? Für Unwissende: man befindet sich im Trauzimmer.

Weniger verbindlich aber notwendig sind der 10m hohe Schlauchtrockenturm und Materialien, wie eine Hebebinde zur Rettung von in Not geratenen Tieren. Davon Gebrauch machen oftmals in Gräben gerutschte Kühe. Doch die „Alte Liese“ aus Altona ist kein Rindviech sondern eine besondere Spritze - sie nutzt Dampf statt klarem Wasser.

Neben einer Vielzahl von Einsatzfahrzeugen und -geräten sind für Lernwillige auch Modelle ausgestellt für die vorsorgliche Brandverhütung. Für die Jüngeren beginnen erste Einblicke über den in Norddeutschland einzigartigen Feuerwehrspielplatz in ein oftmals ehrenamtliches Leben als freiwilliges Feuerwehrmitg-lied - gleich ob Mann oder Frau (die CTIF gründete für Frauen im Jahre 2012 eine neue Arbeitsgruppe).

Erholung finden die Besucher, aber auch Getraute mit Gefolge im Museumsrestaurant „Kneipe im Museum“ - für Familienfeierlichkeiten natürlich in geschlossenen Gesellschaftsräumen unterschiedlicher Größe.

Das Landesamt für Denkmalpflege in Norderstedt wies den ehemals landwirtschaftlich betriebenen Hof Lüdemann mit seinen Wohn- und Wirtschaftsgebäuden sowie dem Speicher (Erdkeller) als Kulturdenkmal nach dem Denkmalschutzgesetz aus. Ein Bouleplatz mit mehreren Bahnen rundet im wahrsten Sinne des Wortes die Gesamtanlage ab.
 

Adresse: Friedrichsgaber Weg 290 in 22846 Norderstedt
Telefon: 040 525 67 42

Homepage:  www.feuerwehrmuseum-sh.de