Sie sind hier: Kulturkarte.de >  Stadtplan >  Infos > Amerigo-Vespucci-Platz in Hamburg  >  Informationen, Adresse, Anfahrt, Homepage und Foto
Foto zum Thema <%= Amerigo-Vespucci-Platz%>   
Foto zum Thema <%= Amerigo-Vespucci-Platz%>   
Foto zum Thema <%= Amerigo-Vespucci-Platz%>   
Foto zum Thema <%= Amerigo-Vespucci-Platz%>   
Foto zum Thema <%= Amerigo-Vespucci-Platz%>   
Foto zum Thema <%= Amerigo-Vespucci-Platz%>   
Foto zum Thema <%= Amerigo-Vespucci-Platz%>   

Americo-Vespucci-Platz

- Parkanlage -

Amerigo Vespucci (1451-1512) war ein italienischer Seefahrer und befähigter Navigator. Er entdeckte unter portugiesischer Flagge die Ostküste Südamerikas. Ihm zu Ehren wurde der Doppelkontinent mit Amerika bezeichnet.

Nach ihm nun wird das östliche Ufer des Baakenhafens benannt werden. Zuvor befanden sich dort die Schuppen 25 und 26 für ehemaligen Hafenbetriebe. U.a. das Lager für gewaltige Papierrollen der Cellpap Terminal Hamburg GmbH; eine für den Medienstandort Hamburg im Bereich "Papiernachrichten" nicht unbedeutende Notwendigkeit (2.+3.Foto).  Auch das russische U-Boot war dort vorübergehend stationiert (4.Foto).

 

Mit der vorgesehenen Fläche von rd. 10.000m² wird das Quartier Elbbrücken der größte Freiraum in der HafenCity sein nach dem Lohsepark. Er wird begrünt, erhält Promenaden und Terrassen und führt bis an die Verbindungsstraße hin zur U- und S-Bahn Zweibrückenstraße. Eine Sonnentribüne sowie Liegedecks sind angedacht. Die Eröffnung ist für 2019 vorgesehen.

Hinsichtlich der Bebauung wurde bekannt, dass aufgrund der Emissionen die Wohngebäude mittig im Quartier errichtet werden und vom umgebenden Gewerbebauten "abgeschirmt" werden sollen. Übertragen auf das 1. Foto bedeutet das, dass einige dieser Gebäude im jetzt noch erkennbaren Wasserbereich beim rechten Ufer errichtet werden. Interessant zu wissen, dass bei dem Begriff Immissionen nicht nur Lärm vom Eisenbahn- und Fahrzeugverkehr gemeint ist (die Versmannstraße wird vierspurig ausgebaut und dient auch zur Entlastung der Amsinckstraße) sondern auch die Luftbelastungen vom Schiffsverkehr. Denn an diesem Teil der Norderelbe liegen auch vorübergehend stillgelegte Frachter etc. auf (7.Foto). Der maritime Fachbegriff ist Auflieger, deren Generatoren trotz Ruheposition (aufgrund fehlender kostendeckender Nachfrage) für die Notversorgung laufen. Dafür wird der übliche Treibstoff verbrannt, der bereits bei den Kreuzfahrtschiffen hinsichtlich ihrer Luftverschmutzung zu Diskussionen für eine Landstromanlage geführt hat. Das Ergebnis steht noch aus.

 

Übrigens waren Architekten aus unserer Partnerstadt Chicago 2012 nach Hamburg eingeladen worden, um Vorschläge für die angrenzende Bebauung zu machen. Als Folge dieses Treffens sollte ursprünglich dieser Platz Chicago Square heißen. Doch der Name war strittig, da undeutsch und wurde gestrichen.

Adresse: Americo-Vespucci-Platz in der HafenCity
Verkehrsanbindung: zukünftig S- und U-Bahn

Homepage:  ohne