Sie sind hier: Kulturkarte.de >  Stadtplan >  Infos > Augustinum (Neumühlen) in Hamburg  >  Informationen, Adresse, Anfahrt, Homepage und Foto
Foto zum Thema <%= Augustinum (Neumühlen)%>   
Foto zum Thema <%= Augustinum (Neumühlen)%>   
Foto zum Thema <%= Augustinum (Neumühlen)%>   
Foto zum Thema <%= Augustinum (Neumühlen)%>   
Foto zum Thema <%= Augustinum (Neumühlen)%>   

Augustinum

- Historisches Gebäude -

Eine Wassermühle war Namensgeber für das heutige Neumühlen, damals eine kleine Siedlung bei Ottensen.
 
Markantes "Landmark" bis heute ist das damals für eine englische Handelsgesellschaft gebaute Kühlhaus Union. Das Kühlhaus war ein fensterloses Stahlskelett, das von außen aufwendig mit rotem Klinker gestaltet worden war. Jahrelanger Leerstand gab Anlass, über eine Umnutzung nachzudenken.

Trotz unterschiedlicher Planungen war wegen des maroden Baukörper kein Neubeginn möglich war. Erst der Abriss und Wiederaufbau durch das Architektenbüro Gerkan Marg & Partner (gmp) unter strenger Anleitung des Denkmalschutzamtes machte es möglich, 1994 dort das heutige Augustinum Hamburg zu eröffnen.
Äußerlich waren nur wenige Zugeständnisse gestattet, so die Berücksichtigung von Fenstereinbauten sowie einer, Hochwasser geschützten, neu geschaffenen Eingangssituation.
 

Im Inneren war anspruchsvolle Schlichtheit Maßstab, den Bedürfnissen für die eines Wohnstiftes mit 147 Wohnungen der gehobenen Klasse zu realisieren. Selbstverständlich ein Foyer im Erdgeschoß, dem eine Bibliothek und ein Clubraum im englischen Stil folgen. Im Untergeschoß befinden sich Schwimmbad und Gymnastikraum.
Schon ungewöhnlich und einmalig gelungen das "Restaurant Elbwarte" in der 13. Etage, das über einen gläsernen Außenfahrstuhl erreicht werden kann. Dieses Geschoss wird von einer Glaskuppel überspannt, das einen umfassenden Rundblick zulässt einerseits über den vorbei gleitenden Elbstrom auf die gegenüberliegenden Docks und Krananlagen an den Kais und anderseits auf das malerische Grün des Elbhanges im Norden.
Blicke nach Westen und Osten ermöglichen den Bewohner wie auch den Gästen des Hauses Schiffe aus aller Herren Länder. Schiffe in den unterschiedlichsten Größen und Nutzungsarten - von der kleinen Barkasse, über alte im Gebälk knarrende Segelschiffe bis hin zu Container- bzw. Passagierschiffen wie die "QM 2", deren Größe selbst den gewaltigen Bau des Augustinum auf ein Normalmaß "schrumpfen" lässt. Dazu Ebbe und Flut, die Seeluft der Nordsee sowie der endlos lange verträumte Elbstrand Richtung Övelgönne und Trubel und Gewirr von Menschen in Richtung Stilwerk und Altonaer Fischmarkt.

Adresse: Neumühlen 37 22763 Hamburg-Ottensen
Verkehrsanbindung: Bus 112 oder Hafenfähre 62 bis Station Neumühlen / Övelgönne

Homepage:  www.augustinum-hamburg.de