Sie sind hier: Kulturkarte.de >  Stadtplan >  Infos > Bucerius Kunst Forum in Hamburg  >  Informationen, Adresse, Anfahrt, Homepage und Foto
Foto zum Thema <%= Bucerius Kunst Forum%>   
Foto zum Thema <%= Bucerius Kunst Forum%>   
Foto zum Thema <%= Bucerius Kunst Forum%>   
Foto zum Thema <%= Bucerius Kunst Forum%>   
Foto zum Thema <%= Bucerius Kunst Forum%>   
Foto zum Thema <%= Bucerius Kunst Forum%>   
Foto zum Thema <%= Bucerius Kunst Forum%>   
Foto zum Thema <%= Bucerius Kunst Forum%>   

Bucerius Kunst Forum

- Private Kulturstiftung -

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Rathaus hatte im Oktober 2002 das Bucerius Kunst Forum seine Pforten im Kopfbau Rathausmarkt 2 geöffnet (5.Foto). Dort wurden jährlich vier Ausstellungen gezeigt. Seit dem 07.06.19 befindet sich das Forum in neuen Räumen hinter historischer Fassade am Alten Wall (1.- 4.Foto).

 

Das Bucerius Kunst Forum ist eine Einrichtung der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius (Gründung 1971). Sie finanziert als einzige Gesellschafterin diese GmbH und trifft allein alle grundlegenden Entscheidungen. Dadurch war es möglich, auf den beiden unteren Etagen des ehemaligen Reichsbank-Gebäudes aus 1918 am Rathausmarkt Ausstellungen von sehr hoher Qualität zu zeigen.

Alle Ausstellungen erhielten - dem Konzept des Hauses entsprechend - architektonisch und farblich grundlegend neu gestaltete Ausstellungsräume, die so jedes Mal ein neues Raumerlebnis vermittelten. Selbstverständlich blieb dabei der intime Charakter des ehemaligen Kassenraumes der Reichsbank erhalten. Seine Form eines mosaizierten Oktogons entfaltete eine zusätzliche Wirkung auf die Besucher*innen.

Das neoklassische Gebäude wirkt von außen eher schlicht als monumental, obwohl eine Vielzahl von Beiwerk am Gesamtbau der Reichsbauverwaltung entlang des Alten Walls durch diverses figurales Beiwerk imponiert: so die Wappenkatusche mit Reichsadler sowie die Portraits der drei Hohenzollernkaiser in Medaillons an der Ostfassade. Fünf Figuren, die eines Bauern, Fischers, Kaufmanns, Matrosen und eines Schmieds repräsentieren die damals wesentlichen Handelsdomänen, während der Merkur und der Ritter Wirtschaftsmacht und Streitkraft symbolisieren (6.Foto).

 

 

Seit Juni 2019 nutzt das Kunstforum nach Umbau 4 Etagen von einer Einheit von insgesamt fünf zusammenhängenden Gebäuden aus 1900, dem ehemaligen Hauptsitzes der Hamburger Volksbank am Alten Wall. Dort befinden sich nun diverse Ausstellungsräume, das Auditorium für Konzerte, Vorträge u.a.m., der Lichthof sowie ein Book Shop. Ein gläsernes Atelier verschafft durch seine Lage in Fleethöhe kreative Inspirationen

Das thematische Spektrum der Ausstellungen reicht von der Antike bis zur Gegenwart.

  • Aus dem Bereich der Archäologie ragte bisher die Ausstellung über Kleopatra heraus,
  • während mit der Kunst an der Seidenstraße das asiatische Spektrum einen außerordentlichen Anklang fand.
  • Europäische Kunst, konkreter spanische Malerei aus deutschen Sammlungen zeigte Werke u.a. von Greco, Goya, Velásquez.
  • Amerikanische Kunst präsentierte das Kunstforum aufgrund des gesetzten Umfangs von über 150 Jahren in Form einer Trilogie: Landschaftsbilder im 19. Jahrhundert, Porträts um 1900 und schließlich den Urbanismus der Jahre 1900-1950.
  • Zeitgenössische Kunst wurde 2011 erstmals mit Gerhard Richter ausgestellt. 

 

 

Die fünf renommierten Kunsthäuser im Zentrum Hamburgs sind: die Hamburger Kunsthalle, das Bucerius Kunst Forum, die Deichtorhallen Hamburg mit der Ausstellungshalle "Aktuelle Kunst" und dem Haus der Photographie, der Kunstverein Hamburg und das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg. Sie haben sich unter dem Label Kunstmeile Hamburg zusammengeschlossen.

 

Adresse: Alter Wall 12 in 20095 Hamburg-Altstadt
Telefon: 040 360 99 60
Verkehrsanbindung: U3 Station Rathausmarkt sowie diverse Metrobusse

Homepage:  www.buceriuskunstforum.de
Letzte Nachrichten zum Thema "Bucerius Kunst Forum"