Sie sind hier: Kulturkarte.de >  Stadtplan >  Infos > BluePort CruiseDays in Hamburg  >  Informationen, Adresse, Anfahrt, Homepage und Foto
Foto zum Thema <%= BluePort CruiseDays%>   
Foto zum Thema <%= BluePort CruiseDays%>   
Foto zum Thema <%= BluePort CruiseDays%>   
Foto zum Thema <%= BluePort CruiseDays%>   
Foto zum Thema <%= BluePort CruiseDays%>   

Hamburg Blue Port

- Maritimes -

Nur alle zwei Jahre werden ab Einbruch der Dunkelheit Hamburgs Sehenswürdigkeiten - allen voran der Hamburger Hafen - für eine Woche kunstvoll beleuchtet mit dem maritimen Blau.

Dazu durfte der internationale Lichtkünstler Michael Batz (*1951) blaue Leuchten bzw. aktuell auch LEDs an prägnanten Gebäuden, Hafen-Industrieanlagen und Schiffen anbringen, die mit einem offiziellen "light up" im Sommermonat August bzw. im September Hamburg in einen sinnlich blauen sowie magischen Ort verwandelt.

 

Die allabendliche Lichtinszenierung und die künstlerische Pointierung des Hafens haben bereits seit 2008 mehrere hunderttausend Menschen begeistert. Der Hamburg Blue Port ist die weltweit einzigartige Lichtinszenierung eines aktiven Seehafens als Kunstobjekt und findet im Rahmen der Hamburg Cruise Days  statt.

Aufgrund voran gegangener erfolgreichen Aktionen in Hamburg ließ der Lichtkünstler Batz bereits das Kölner Rheinufer (2003), das historische Kaiviertel in Salzburg (2004) und Schloss Bellevue 2006 in Berlin in einem bis dahin unbekannten neuen Lichterglanz erleuchten. Zum 60. Gründungsjahr der Bundesrepublik setzte er den Berliner Reichstag ins rechte Licht.

Höhepunkte waren

  • 2006 die stadtweite Lichtinstallation "Blue Goals" in Hamburg zur Fußball-WM 2006 noch vor der BluePort-Aktion
  • 2018 das 10-jährige Jubiläum, zu dem wie zu Beginn die Queen Mary 2 zu Gast war und bei ihrer Ausfahrt sich angepaßt in blaues Licht gehüllt hatte (5.Foto). Eine Hommage an die Stadt Hamburg.

 

Insbesondere aufgrund dieser erfolgreichen blauen Lichtaktionen stellt sich die interessante Frage, ob Hamburg als Stadt am (blauen) Wasser sich zusätzlich durch die Farbe ein neues Label verschaffen kann. Das Hamburg allein durch die Farbe blau international identifiziert werden könnte, wäre für ein Stadt-Image bisher einmalig.

 

Wer darüber hinaus auch an Schiffen interessiert ist, kann diese im Rahmen der HAMBURG CRUISE DAYS ausführlich anschauen. Allein im Jahr 2019 haben sich zeitgleich zum Blue Port zwölf Luxusdampfer angekündigt. Als Liegeplätze nutzen die Kreuzfahrtschiffe die CruiseCenter in Steinwerder, Altona und in der HafenCity. Es sind wohl die AIDAperla, AIDAsol, AIDAvita (AIDA Cruises), Amadea (Phoenix Reisen), Costa Mediterranea (Costa Kreuzfahrten), EUROPA und EUROPA 2 (Hapag-Lloyd Cruises), Mein Schiff 4 (TUI Cruises), MSC Preziosa (MSC Kreuzfahrten), World Explorer (nicko cruises) sowie die Flusskreuzfahrtschiffe Frederic Chopin (nicko cruises) und Sans Souci (Plantours).

Adresse: Hafen Hamburg

Homepage:  www.hamburgcruisedays.de/blue-port
Letzte Nachrichten zum Thema "BluePort CruiseDays"