Sie sind hier: Kulturkarte.de >  Stadtplan >  Infos > Skulptur: Moore, Henry in Hamburg  >  Informationen, Adresse, Anfahrt, Homepage und Foto
Foto zum Thema <%= Skulptur: Moore, Henry%>   
Foto zum Thema <%= Skulptur: Moore, Henry%>   

Skulptur von Henry Moore

- Kunst im öffentlichen Raum -

Henry Moore (1898-1986) gilt als einer der einflussreichsten Bildhauer des 20. Jahrhunderts. Seine Plastiken schmücken das UNESCO-Hauptquartier in Paris (Liegende) sowie das ehemalige Bundeskanzleramt in Bonn (Two Large Forms).
 
In Hamburg befindet sich auf der Moorweide nicht weit von der Galerie im Elysée seit 1979 die Bronzefigur „Liegende“. Die Maße der Skulptur sind beträchtlich (200 x 221 x 150 cm, 800 kg). Auch sie war Bestandteil der Ausstellung „Henry Moore und die Landschaft“  vom 22.06.-21.10.07 in Berlin.
 
Für diese aus 32 Skulpturen bestehende Ausstellung im Berliner Haus am Waldsee hatte Altbundeskanzler Helmut Schmidt die Schirmherrschaft übernommen. In seinem Vorwort zum Katalog erinnert Schmidt an die Anschaffung der Großplastik «Large Two Forms» (1979) für das damalige Bundeskanzleramt: "Sie erinnerte mich spontan an unser geteiltes Land und die natürliche Geste der Zusammengehörigkeit. Sie orientiert sich an den Formen von Knochen und Gelenken und führt ihren für Moore so wichtigen Landschaftsraum mit sich."
 
Henry Moore verhalf der modernen Plastik erst zur heutigen Popularität. Sein  ausgesprochenes Interesse galt der Natur, verbunden mit einer primitiv und archaisch wirkenden Ausdrucksform. Daraus entwickelte sich sein Sujet, der Darstellung des weiblichen Körpers als Liegende, Stehende, als Sitzende, einzeln oder innerhalb von Gruppen. In unterschiedlichen Variationen realisierte er das Thema, wobei er die Körper durchlöcherte, aushöhlte, teilte bis hin zur Verfremdung. Eine auch als "Reclining Figures" bekannte Kunstform - die Verwandlung des Körpers zurück in Materie. 
 
Moore hatte enge Beziehungen zu Deutschland und speziell zu Berlin. Viele seiner Bronzen wurden in der Berliner Bronzegießerei Hermann Noack gegossen.
 
Eine weiter, recht real wirkende „Liegende“ befindet sich vor der neuen Staatsgalerie in Stuttgart

Adresse: Moorweide beim Dammtorbahnhof in 20354 Hamburg-Rotherbaum
Verkehrsanbindung: diverse Busse, S-Bahnen und Fernbahnen

Homepage:  ohne