Sie sind hier: Kulturkarte.de >  Stadtplan >  Infos > Tennis Am Rothenbaum in Hamburg  >  Informationen, Adresse, Anfahrt, Homepage und Foto
Foto zum Thema <%= Tennis Am Rothenbaum%>   
Foto zum Thema <%= Tennis Am Rothenbaum%>   
Foto zum Thema <%= Tennis Am Rothenbaum%>   
Foto zum Thema <%= Tennis Am Rothenbaum%>   

Die Fotos 2 und 3 wurden uns freundlicherweise vom Veranstalter zur Verfügung gestellt.

Tennis-Anlage Am Rothenbaum

(TENNIS MASTERS SERIES HAMBURG)

Nicht weit von Kultureinrichtungen wie der Jugendmusikschule und dem Völkerkundemuseum entfernt befindet sich seit 1906 eine der ältesten Tennisanlagen und seit 1997 das größte Tennisstadion Deutschlands.

Das vom Architekten Paul Schweger gebaute Tennis-CenterCourt am Rothenbaum in Hamburg-Harvestehude verfügt über 13.200 fest installierte Sitzplätze in verschiedenen Kategorien. Darüber hinaus bieten 61 Logen mit je 6 Sitzplätzen direkt am Court Ihren VIP Gästen bestmögliche Betreuung. Ein mobiles Membrandach verwandelt das Stadion innerhalb von 5 Minuten in eine verschlossene Arena und schütz so vor unerwünschtem Hamburger Schmuddelwetter. Licht- und Tontechnik für die Ausrichtung von Großveranstaltungen ist ebenso vorhanden wie ausreichend freier Raum auf den Vorflächen des Stadions für Präsentations- und Verkaufsstände. Das 256 m² große Restaurant über den Rängen des Stadions ist voll verglast und bietet einen faszinierenden Blick auf den Center Court. Paul Schweger baute u.a. auch in der HafenCity (2004), die Gänsemarktpassage (1979), das Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin (1999), weitere Bauten wie der mittlerweile abgerissene Pavillon am Gerhart-Hauptmann-Platz oder das Kaufmannshaus an den Großen Bleichen und seit 2004 den Federation Tower in Moskau (höchster Wolkenkratzer Europas) und unterrichtete als Professor der Architektur an der HfbK.

 

International wurde bereits seit 1892 in Hamburg sowohl am Rothenbaum wie in Uhlenhorst Tennis gespielt. Die damaligen "Internationalen Deutschen Meisterschaften im Tennis" sind neben den Tennisturnieren in Australien, Großbritannien, Frankreich und den USA somit eines der ältesten. Bekannter ist das Turnier unter dem Namen "German Open", das Gottfried von Cramm 1949 zum sechsten Mal gewann.

Heute sind die Namen Steffi Graf, Michael Stich und Boris Becker nicht mehr aus dem Deutschen Tennis wegzudenken. Letztgenannter ist seit 2003 Chairman des 1999 in die Masters Series aufgenommen Deutschen Tennisturniers mit Austragungsort Hamburg.
Vom 12. - 20.05.07 kamt erneut die internationale Weltspitze des Tennis zum MASTERS SERIES HAMBURG 2007 nach Hamburg.

2007 hielt parallel zur bedeutendsten Turnierserie der Welt auch die beliebteste Serie der ATP in Hamburg Einzug: Die BlackRock Tour of Champions. Ehemalige Tennisprofis kehrten auf die Matchcourts zurück und erinnerten mit ihren Ballwechseln an legendäre Momente der Tennisgeschichte. Die besten Spieler der Welt, spannende Matches im Einzel und Doppel und ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm in unmittelbarer Umgebung von Stadion und Plätzen machten die Hamburger Tennisevents zum Höhepunkt des deutschen Turnierkalenders.

Adresse: Hallerstraße in 20149 Hamburg-Harvestehude
Verkehrsanbindung: U1 Station Hallerstraße Buslinien 109 und 115 - Station Alsterchaussee

Homepage:  www.amrothenbaum.de
Letzte Nachrichten zum Thema "Tennis Am Rothenbaum"