Sie sind hier: Kulturkarte.de >  Stadtplan >  Infos > Alsterschwimmhalle in Hamburg  >  Informationen, Adresse, Anfahrt, Homepage und Foto
Foto zum Thema <%= Alsterschwimmhalle%>   
Foto zum Thema <%= Alsterschwimmhalle%>   

Alsterschwimmhalle

- Sportanlage -

Eine Sehenswürdigkeit der sportlichen Art ist Hamburgs "Schwimmoper". So jedenfalls nennt der Volkmund die auf drei Punkten ruhende architektonische Stahlbetonschale von 96m Länge und einer Breite von 64m an der Ifflandstraße in Hohenfelde. Architekten waren Horst Niessen, Rolf Störmer und Walter Neuhäusser, die von dem Tragwerkplaner Jörg Schlaich begleitet wurden (Fernsehturm u.a.).

Äußerlich ein krasser Gegensatz zum altehrwürdigen Holthusenbad stellt sie ein architektonisches Glanzstück aus dem Jahre 1973 dar. Ihre flügelartige Dachkonstruktion entsprechend dem Flügelschlag der Schwäne auf der nahegelegenen Alster - in Fachkreisen hyperbolische Paraboloidschalen genannt - gehörte damals zu den weltgrößten seiner Art.

Erst nach ihrem Umbau Jahre später erhielt das Hallenbad auch im Innenraum den nötigen Chic. Seitdem bietet sie ein 50m x 25m großes Schwimmbecken mit einem 10m Sprungturm, einer Rutschanlage incl. Zuschauerrängen. Ein Außenschwimmbecken komplettiert die Anlage.

 

 

Zwischenzeitlich wurde viel für den Servicebereich und für die Gesundheit und das Wohlbefinden getan. So ist die Sauna-Ausstattung vielfältig und kann der Badegast an der Saftbar ohne weiteres den täglichen Wasser- bzw. Saftbedarf von mindestens 2 Liter etwas auffüllen. Doch wesentlich größer ist der Flüssigkeitsbedarf der Schwimmbecken: 800.000 Liter werden benötigt, um dem gerecht zu werden.

Besonders erwähnenswert ist der Zugang zur Alsterschwimmhalle: er kann durch eine behindertengerechte Rampe erfolgen. Auch LeistungssportlerInnen sind erwünscht und haben sich hier schon mache Lorbeeren bzw. Medaille "verdient"

Doch wichtig sind den Verantwortlichen eben alle Bürger und Gäste der Stadt. Und dafür wird eine Menge angeboten. Ob Erwachsenen-Schwimmkurse oder Schwimmkurse nur für Frauen, ob je nach Neigung Rückenschwimmen, Kraulen, Tempo- und Flossenschwimmen, individuellen Schwimmprogrammen sind auf Extrabahnen möglich. Ebenso sind einem persönlichen Wohlfühlprogramm kaum Grenzen gesetzt dank Sauna, Sport- und Entspannungsmassagen - einschließlich Hand- und Fußreflexzonenmassage und Schmerzpunktbehandlung. Und noch ein Hinweis für Behinderte: Es steht dort entsprechender Parkraum zur Verfügung und die Türen weisen innen wie außen entsprechende Breite auf auch für RollstuhlfahrerInnen. Je eine Dusche steht behinderten Männer und Frauen zur Verfügung, entsprechend angepasst mit Behinderten-Dusche, einem Duschstuhl, Haltegriffen und behindertenfreundliche Armaturen.

Adresse: Ifflandstraße 31 in 20087 Hamburg-Hohenfelde
Telefon: 040 22 30 12
Verkehrsanbindung: U1 Station Uhlandstraße plus 8min Fußweg oder Bus M6 Station Graumannsweg plus 6min Fußweg

Homepage:  www.baederland.de/bad/alster-schwimmhalle.html