Sie sind hier: Kulturkarte.de >  Stadtplan >  Infos > Schwäne in Hamburg  >  Informationen, Adresse, Anfahrt, Homepage und Foto
Foto zum Thema <%= Schwäne%>   
Foto zum Thema <%= Schwäne%>   
Foto zum Thema <%= Schwäne%>   
Foto zum Thema <%= Schwäne%>   
Foto zum Thema <%= Schwäne%>   
Foto zum Thema <%= Schwäne%>   
Foto zum Thema <%= Schwäne%>   

Schwäne

- Hamburgensie -

Zu den Hamburgensien im weiteren Sinne zählen unsere weißen Höckerschwäne (1.Foto) auf der Alster und in den Kanälen. Ihre Brutstätten verteilen sich dementsprechend großflächig in Hamburg (7.Foto). Bereits seit 1664 stehen sie unter Schutz der Stadt. So ist es per Gesetz verboten worden, die Schwäne per Wort oder Handlung zu beleidigen, zu verletzen oder gar zu töten, denn dann beleidigt man ebenfalls die stolze Hansestadt

Darüberhinaus haben diese Schwäne einen Schwanenvater, der sie seit 1957 im Winter mit dem Boot einsammelt und Dank einer Unterwasser-Wärmepumpe am dadurch eisfreien Eppendorfer Mühlenteich hegt und pflegt (5.+ 6.Foto). Denn der Legende nach bleibt Hamburg nur so lange eine Freie und Hansestadt, wie Schwäne auf der Alster ziehen. Aufzeichnungen bzw. Abrechnungen aus 1592 über Getreidefutter belegen, dass es bereits damals Schwäne auf der Alster gab.

 

Schulabgänger*innen haben die Möglichkeit, ein Freiwilliges Ökologische Jahr mit den Schwänen zu verbringen. Ausgebildet wird durch das Hamburger Schwanenwesen. Dort lernen sie, dass der halbdomestizierte Höckerschwan innerhalb der Entenvögel zur Gattung der Schwäne und zur Unterfamilie der Gänse gehört. Neben dem orange-rot gefärbten Schnabel mit schwarzer Schnabelspitze ist der schwarze Schnabelhöcker auffälliges Zeichen. Daher der Name Höckerschwan, der eine Körperlänge von bis zu 160cm und eine Flügel-Spannweite von bis zu 240cm erreichen kann. Die nicht ausgewachsenen Jungvögel haben ein graubraunes Gefieder (4.Foto). Das wird im Kindermärchen vom häßlichen Entlein des dänischen Schriftstellers Hans Christian Andersen (1805-1875) thematisiert. Als Wappentier prägt der Schwan das Logo der Alster-Touristik GmbH.

 

Adresse: Alster und Seitenkanäle

Homepage:  www.alsterschwaene.de/foej-freiwilliges-oekoelogisches-jahr