Sie sind hier: Kulturkarte.de >  Stadtplan >  Infos > HafenCity-Universität in Hamburg  >  Informationen, Adresse, Anfahrt, Homepage und Foto
Foto zum Thema <%= HafenCity-Universität%>   
Foto zum Thema <%= HafenCity-Universität%>   
Foto zum Thema <%= HafenCity-Universität%>   
Foto zum Thema <%= HafenCity-Universität%>   
Foto zum Thema <%= HafenCity-Universität%>   
Foto zum Thema <%= HafenCity-Universität%>   
Foto zum Thema <%= HafenCity-Universität%>   

HafenCity Universität Hamburg (HCU)

- Hochschule für Baukunst und Metropolenentwicklung -

Der Grundidee wurde voll entsprochen: eine HafenCity Universität für Baukunst und Metropolentwicklung zu bauen in einem urbanes Wirkungsfeld, das den bis zu 1.600 Studierenden die Gelegenheit bietet, am Puls aktueller Stadtentwicklung zu studieren und dessen Planung, Gestaltung und Bau-Prozess real zu erleben und zu inhalieren. So begann am 13.12.10 die erste Pfahlbohrung (von 612) für den Neubau der HafenCityUniversität (HCU). Deren Leitbild, durch Exzellenz in Bildung und Forschung nachhaltige Lösungen für aktuelle baulich-räumliche, ökologische, soziale, kulturelle und ökonomische Herausforderungen der Metropole des 21. Jahrhunderts zu entwickeln, ist an Europas größtem innerstädtischen Stadtentwicklungsprojekt - eben der HafenCity - optimal möglich. Der Lehrbetrieb an diesem Standort wird nicht vor 2013 erwartet. Die Ansätze bis hin zu Ergebnissen sollen in konstruktiver Auseinandersetzung veröffentlicht werden unter anderem durch Ausstellungen und Diskussionen im neuen Auditorium, der vorgesehenen Bibliothek, aber auch im Foyer als Bindeglied der zwei Flügelbauten oder im Café. Damit spiegeln selbst die Räumlichkeiten der neuen Hochschule mit den bisher räumlich getrennten Disziplinen Architektur, Bauingenieurwesen, Geomatik und Stadtplanung die vorgesehene transdisziplinäre Arbeitsweise der HCU mit ihren fließenden Grenzen wieder als einen flexiblen und variablen Ort. Nach Fertigstellung und Bezug ab dem 01.04.14 stehen der HCU als Körperschaft des öffentlichen Rechts dazu 13.675m² HNF zur Verfügung (Hauptnutzflächen = Flächen ohne Nebenräume, Sanitär etc.), davon 12.691m² für Lehr- und Forschungsbetrieb. Die Grundstücksfläche beträgt rund 4.000m² und hat zum Magdeburger Hafen und zum Baakenhafen zwei Wasserfronten, die öffentlich zugänglich sind.

Den Studierenden werden in dieser europaweit einzigen thematisch fokussierten Hochschule für Bauen und Metropolenentwicklung die gesamte Bandbreite von Disziplinen angeboten, die auf das Verständnis und die Gestaltung der urbanen Umwelt gerichtet sind:

  • Master Architektur
  • Master Architectural Engineering
  • Master Stadtplanung
  • Resource Efficiency in Architecture and Planning (REAP)
  • Master Urban Design
  • Master Geomatik
  • Q-Studies als Alleinstellungsmerkmal der HCU und als wichtiger didaktischer Baustein im Curriculum der Universität.

 

 

Das Universitätsgelände grenzt im Nord-Osten an den Lohsepark, der für jedermann zugänglich sein wird. Seine Besonderheit besteht in der Herausforderung, diesen Volkspark auch als Ort der Erinnerung zu gestalten. In seinem Areal befand sich der Hannoversche Bahnhof, von dem aus im 2. Weltkrieg Juden, Sinti und Roma in Konzentrationslager deportiert wurden.

 

Weiter östlich befindet sich der Ausgang der HVV-Station „HafenCity Universität“ der U-Bahnlinie U 4, deren Endpunkt vorläufig mit der Station Zweibrückenstraße an den nördlichen Elbbrücken geplant ist.  

 

 

Adresse: Überseeallee 16 in 20457 Hamburg-HafenCity
Verkehrsanbindung: U4 Station HafenCity-Universität

Homepage:  www.hcu-hamburg.de
Letzte Nachrichten zum Thema "HafenCity-Universität"