Sie sind hier: Kulturkarte.de >  Stadtplan >  Infos > Beatles Platz in Hamburg  >  Informationen, Adresse, Anfahrt, Homepage und Foto
Foto zum Thema <%= Beatles Platz%>   
Foto zum Thema <%= Beatles Platz%>   
Foto zum Thema <%= Beatles Platz%>   
Foto zum Thema <%= Beatles Platz%>   

Beatles-Platz

- Kunst im öffentlichen Raum -

 

Yeah! Yeah! Yeah!

2008 bekam Hamburg im Herzen von St. Pauli einen Beatles-Platz an der Großen Freiheit . Praktisch direkt vor der Tür des ehemaligen Star-Club, der musikalischen Wiege des Beat, entstand der ca. 490 m² große Platz. Die Finanzierung des ca. 460.000€ teuren Projekts lag überwiegend in privater Hand. Oldie 95, Hamburgs Gute-Laune-Radio mit den besten Hits der 60er, 70er und 80er, hatte gemeinsam mit der Interessengemeinschaft "Beat-City" und Vertretern aus Politik, Medien und Kultur Mittel gesammelt und danach den Entwurf von Dohse + Stich Architekten ausgewählt: Eine aus schwarzem Beton geformte Grundfläche wird nach Eintreten der Dämmerung  mit einem Stroboskop angeblitzt. Damit gleicht sie einer rotierenden Vinyl-Schallplatte, eingerahmt mit quadratisch hinterleuchteten Feldern und besetzt mit Skulpturen aus Edelstahl in Form der Beatles Paul McCartney, John Lennon, Ringo Starr und George Harrison.

The Beatles, eine britische Rockband gehörte zu den musikalisch wie kommerziell erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte.

Die musikalischen Ursprünge der Band begannen Ende der 1950er Jahre, ihre erste Single Love Me Do erschien 1962. Den weltweiten Durchbruch schaffte die Gruppe im Jahr 1963 mit der Single I Want to Hold Your Hand. Aufgrund ihres damals neuartigen Musikstils und ihrem öffentlichen Auftreten entwickelten sich die Beatles schnell zu einer der populärsten Bands. Den Höhepunkt ihrer Karriere erreichten sie zwischen 1964 und 1968, als sie zeitweise in fast allen Ländern die Hitparaden anführten.

Die vom Beatles-Platz ausgehende Wellen sollen in der Umgebung auf Orte hinweisen, an denen die Beatles aufgetreten sind oder auf andere Weise präsent waren.

 

Über 50 Jahre ist es her, dass die "Pilzköpfe" in Hamburg ihre beispiellose Karriere starteten. Zu Beginn der 60er-Jahre eroberten die Beatles die Herzen der Hamburger mit ihren bis zu acht Stunden dauernden Auftritten im "Indra", im "Top Ten" und im legendären Star-Club im Sturm. Die Gassen von St. Pauli waren das Zuhause der Band mit dem neuen Sound.

"In Hamburg entwickelten wir unseren Stil" resümierte George Harrison Jahre später. Neben der Geburtsstadt Liverpool hat keine andere Stadt in der Karriere der Beatles eine so große Rolle gespielt wie Hamburg. Liverpool hat den berühmten Söhnen der Stadt allerdings mit Straßennamen, dem nach John Lennon benannten Flughafen und einem Museum gedacht. Dagegen erinnerte bis zur Einweihung des Platzes in Hamburg fast nichts mehr an die Zeit, in der die "Fab Four" in der Hansestadt für Furore sorgten.



Der Beatles-Platz war erst der Anfang!

Die Mitglieder der IG Beat City wollen die Bedeutung Hamburgs für die Karriere der "Fab Four" nach Liverpooler Vorbild fest im Bewusstsein der Hamburger und der Besucher verankern. So weisen  stilvolle Erinnerungsplaketten an historischen Stätten auf das Wirken der Beatles hin, folgen Stadt-Touren den Spuren der Beatles und besteht nun auch ein Museum in unmittelbarer Nähe des Platzes. Selbst Touren auf der Elbe werden ab April angeboten, allerdings nicht mit dem Yellow Submarine. Hier halten die Hamburg typischen Barkassen her - englisch ausgesprochen: die Beat Boats.

Adresse: Große Freiheit / Reeperbahn in Hamburg-St.Pauli
Verkehrsanbindung: S3 Station Reeperbahn

Homepage:  www.beatles-platz.de
Letzte Nachrichten zum Thema "Beatles Platz"