Sie sind hier: Kulturkarte.de >  Stadtplan >  Infos > Schwimmkräne in Hamburg  >  Informationen, Adresse, Anfahrt, Homepage und Foto
Foto zum Thema <%= Schwimmkräne%>   
Foto zum Thema <%= Schwimmkräne%>   
Foto zum Thema <%= Schwimmkräne%>   
Foto zum Thema <%= Schwimmkräne%>   
Foto zum Thema <%= Schwimmkräne%>   
Foto zum Thema <%= Schwimmkräne%>   
Foto zum Thema <%= Schwimmkräne%>   

Schwimmkräne

- Maritimes -

Bei der HHLA sind sie in guten Händen,

  • der 76m hohe Schwimmkran III (Baujahr1941) und
  • der stärkere und dafür kleinere Schwimmkran IV (Baujahr 1956 / Höhe 55m).

Denn ebenso wie die historische Speicherstadt pflegt die HHLA diese denkmalgeschützten maritimen Industrieanlagen. Und ebenso wie die Speicherstadt sind beide Kräne noch in Betrieb. Allerdings ist  nur HHLA IV in der Lage, im gesamten Hamburger Hafen Schwerstlasten wie große Schiffsschrauben mit einer Hublast von bis zu 220t auf die Containerschiffe zu verladen. Dafür sorgt der unbegrenzt drehbare Doppellenker-Wippkran der HHLA III durch sein stabiles Gestänge für die horizontale Lastführung bis in eine Höhe von 48m. Trotz ihrer Größe  sind beide schwimmenden Ungeheuer dennoch leicht und genau zu manövrieren.

 

Doch auch der Museumshafen Oevelgönne kümmert sich liebevoll und mit Sachverstand um den 1928 in Finkenwerder für das damalige Amt für Strom- und Hafenbau gebauten Schwimmkran Karl Friedrich Steen. Er kann bis zu 100t laden und ca. 30t heben. Auch er ist noch fahrtüchtig und wird beim Hafengeburtstag vermietet.

Hergestellt wurden die Schwimmkräne bei ehemals so bekannten Firmen wie DEMAG, Kampnagel oder Deutsche Werft.

Spannend anzuschauen sind die Schwimmkräne bei Festivitäten zum Hafengeburtstag oder zu Blue Port Hamburg. Dann fahren sie mit Gästen und ohne Last über die Elbe und zeigen sich und ihre Wendigkeit - trotz fortgeschrittenen Alters.

Adresse: Roßhafen in Hamburg-Steinwerder

Homepage:  keine
Letzte Nachrichten zum Thema "Schwimmkräne"