Sie sind hier: Kulturkarte.de >  Stadtplan >  Infos > Tisch mit 12 Stühlen in Hamburg  >  Informationen, Adresse, Anfahrt, Homepage und Foto
Foto zum Thema <%= Tisch mit 12 Stühlen%>   
Foto zum Thema <%= Tisch mit 12 Stühlen%>   

Tisch mit 12 Stühlen

- Gedenkstätte -

Ein kleiner Park in Niendorf-Nord. Darin eine steinerne Sitzgruppe bestehend aus zwölf Stühlen aus Klinker um einen ovalen Tisch aus poliertem Granit. Elf Stühle sind rückwärtig mit Namen gekennzeichnet. Die Namen von Widerstandskämpfer - Hamburger Bürger gegen den Nationalsozialismus (1933 - 1945):

- Georg Appel,
- Clara und Walter Bacher,
- Rudolf Klug,
- Curt Ledien,
- Reinhold Meyer,
- Hanne Mertens,
- Ernst Mittelbach,
- Joseph Norden,
- Margaretha Rothe,
- Kurt Schill,
- Paul Thürey

Der zwölfte Platz ist freigehalten für den Betrachter des Mahnmals für 11 Widerstandskämpfer, eingeladen, sich dazuzusetzen und derer zu gedenken.

Vielleicht wird bewusst, dass die umliegenden Straßen ebenfalls nach diesem Personenkreis benannt sind. Sicherlich fällt auf, dass die Form der Stühle mit den getreppten hohen Rückenlehnen sehr veraltet wirken und der leere Tisch befremdet. Kunst im öffentlichen Raum sollte doch anregen - und hier Leere?! Das ist das Besondere, denn das Mahnmal soll die Gedanken bündeln auf das Geschehene und nicht durch unnötige Attribute ablenken. 

Der Düsseldorfer Bildhauer und Lichtwark-Preisträger Thomas Schütte (geb. 1954) entwarf 1985 diese Gedenkstätte, die 1987 eingeweiht wurde. Er war auch verantwortlich für die Umgestaltung des Dokumentenhauses in einen Gedenkraum im ehemaligen KZ Neuengamme.

 

Adresse: Park am Kurt-Schill-Weg Hamburg-Niendorf-Nord

Homepage:  keine