Sie sind hier: Kulturkarte.de >  Stadtplan >  Infos > Duckdalben in Hamburg  >  Informationen, Adresse, Anfahrt, Homepage und Foto
Foto zum Thema <%= Duckdalben%>   
Foto zum Thema <%= Duckdalben%>   
Foto zum Thema <%= Duckdalben%>   
Foto zum Thema <%= Duckdalben%>   
Foto zum Thema <%= Duckdalben%>   
Foto zum Thema <%= Duckdalben%>   

Seemannsclub Duckdalben

- religiöse Orte -

Seemannsmissionen sind christliche Sozialeinrichtungen für Seeleute. Die Deutsche Seemannsmission e.V. (DSM German Seaman’s Mission) betreibt deutschlandweit 17 und international weitere 20 Standorte (Stand 2014).

Im Hamburger Hafen befindet sich der 1986 gegründete Seemannsclub DUCKDALBEN im Stadtteil Waltershof und ist nicht nur durch das Hamburger Hafenkonzert weit über Hamburgs Grenzen hinaus bekannt. Der Name Duckdalben steht eigentlich für (früher) dicke unten angespitzte Baumstämme bzw. Pfahlgruppen und (heute) massive Stahl-Dalben, die mit Dalbenrammen senkrecht in den Hafenschlick eingerammt wurden bzw. werden. Sie befinden sich an nahezu allen Schiffsanlegern - gleich ob Küste, Binnensee, Fluss oder Kanal. Dort können die Schiffe anlegen und festmachen und mit Trossen oder Tampen das Abtreiben durch Vertäuen verhindern. Die Hamburger Mission sah das „vor Anker gehen und Stillstand und Ruhe bewahren“ als Auftrag und übernahm den Namen.

Dementsprechend befindet sich im Obergeschoss des Haupthauses einen „Raum der Stille“, in dem in- wie ausländische Seeleute entsprechend ihrer jeweiligen unterschiedlicher Religionen und Konfessionen Andachts- und Gebetsnischen vorfinden.

 

Daneben enthält das Missionshaus:

 

  • einen Clubraum, in dem insbesondere die Seeleute aus Ländern der Dritten Welt zu günstigen Preisen essen und trinken können

 

  • eine  Bibliothek mit Büchern und Zeitschriften

 

  • diverse Telefonzellen, in denen die Gäste zu besonders günstigen Konditionen ungestört mit ihren Angehörigen telefonieren können; ebenso Computer mit Internetanschluß und Fernseher mit internationalen Programmen

 

  • einen Shop für den alltäglichen Bedarf wie Zahnpaste etc.; besondere Bedarfe  - wie spezielle Medikamente - können schon vorab über Bordpunkt angefordert werden

 

  • den Pfeiler des Indischen Ozeans und die Säule des Atlantiks. Erklärungen darüber finden sich vor Ort

 

  • für sportliche Aktivitäten ein Kleinsportfeld sowie als weitere Freizeiteinrichtungen Billardtische, Dart, Tischtennisplatten und Tischfußball-Spieleinheiten.

 

Mehrere Missionsfahrzeuge stehen bereit, um die Seeleute aus dem Labyrinth des Hafens im Bedarfsfall zu ihren Botschaften, behördlichen Einrichtungen oder zur ärztlichen Versorgung kutschiert werden.

Besucher aus Hamburg und Umgebung sind willkommen und erhalten vor Ort Einblicke in das Missionsleben. Dabei beeindruckt beim Eintreten schon die originelle Ausstattung der Empfangshalle, die mit vielerlei Mitbringsel der eigentlichen Gäste  - von Matrose bis Kapitän - vielseitig ausgestattet ist. Die Mission finanziert sich im Wesentlichen durch Spenden und ist dankbar, wenn Besucher sich entsprechend spendabel verhalten. Eintritt wird nicht genommen.

 

 

Adresse: Zellmannstr. 16 in 21129 Hamburg-Waltershof
Telefon: 040 7401661

Homepage:  https://duckdalben.de
Letzte Nachrichten zum Thema "Duckdalben"