Sie sind hier: Kulturkarte.de >  News >  Litheraturhauptstadt Hamburg

12.03.2013

Litheraturhauptstadt Hamburg

Die 3. Erneuerbaren Lesetage setzen ein Zeichen für eine Zukunft ohne Atomenergie und erinnern daran, dass es auch ohne Atomstrom gehen sollte und kann. Vom 21. - 26.04.13 bieten bekannte Hamburger Standorte rund 4.000 Sitzplätze für „Lesen ohne Atomstrom – Die Erneuerbaren Lesetage“.

Mit dabei sind die Fabrik, die Rote Flora (mit Außenübertragung), die Kammerspiele, das St. Pauli-Theater, das Schauspielhaus und selbstverständlich die Zentralbibliothek am Hühnerposten. Da sich die Osterzeit nähert, werden keine kleinen Eier gelegt. Vielmehr erwarten große bzw. prominente Autoren und Künstlern viele Gäste bei freiem Eintritt. Doch Platzreservierungen sind nicht vorgesehen, die Häuser werden voll werden.  

Damit reagieren engagierte Bürger auf die Vattenfall Lesetage, deren Programm trotz der 7€  Eintritt (2€ für Kinder) ebenfalls empfehlenswert ist, nicht aber der Ausrichter mit Blick auf Vattenfalls Umsetzung der Energiewende sowie deren Atomausstiegsklage in Milliardenhöhe.


Folgende ältere Nachrichten aus unserem Archiv
könnten Sie ebenfalls interessieren:

100 Jahre Bücherhalle (14.08.2019)
Der Fall Ibrahim - Originaltitel Meçhul (08.05.2017)
Bildungs- und Teilhabepaket (09.06.2015)
Neue Busse für Bücher (03.06.2014)
Medien mobil per App (27.02.2014)
Aktionstag der kulturellen Vielfalt (17.05.2013)
Der Bücherbus beim EEZ (08.08.2012)
Mittwoch statt Montag (31.07.2012)
Bücherhallen aktuell (25.06.2012)
Ferienprogramm "53 Grad" (30.05.2012)
Augsburger Puppenkiste zu Gast (25.05.2011)
Bücherhalle Steilshoop in neuen Räumen (03.11.2010)
Hut-Messe 2012 (20.06.2010)
Hamburger Comic Börse (24.02.2009)