Sie sind hier: Kulturkarte.de >  News >  Öffentliche Beleuchtung

06.05.2024

Öffentliche Beleuchtung

Mit Drucksache 22/15036 beantwortete der Senat eine Kleine Anfrage vom 22.04.24 zur Einsparung von Energie in der öffentl. Beleuchtung folgendermaßen:

Die öffentliche Beleuchtung ist ein wichtiger Bestandteil der städtischen Verkehrsinfrastruktur. Straßenlaternen und andere Lichtanlagen gewährleisten Tag und Nacht Orientierung sowie Verkehrssicherheit und verbessern damit auch das subjektive Sicherheitsgefühl. Die Energiekrise der letzten Jahre hat die Notwendigkeit erzeugt, auch im Bereich der öffentlichen Beleuchtung Energie einzusparen. Resultate dieser Einsparungen sind in der Drucksache 22/10873 einsehbar.

Die Hamburg Verkehrsanlagen GmbH (HHVA) betreibt die Lichtsignalanlagen, die öffentliche Beleuchtung und Sonderbeleuchtungen

  • im Stadtgebiet (Zuständigkeit Behörde für Verkehr und Mobilitätswende),
  • im Hafengebiet (Zuständigkeit Hamburg Port Authority AöR),
  • sowie die Anlagen des Bundes (Zuständigkeit Autobahn GmbH des Bundes).

Nach deren Datenvortrag sind im Zeitraum 2000 bi 2023 die Anzahl der Straßenbeleuchtungen um 7% und die der Ampeln (fachlich: Lichtsignalanlagen) um 4% nur leicht gestiegen, während die Anzahl der Leuchtverkehrszeichen um 92% reduziert werden konnte.

Der jährliche Stromverbrauch der öffentlichen Beleuchtung konnte im vorstehenden Zeitraum erheblich reduziert werden:

  • Straßenbeleuchtungen um 30%
  • Ampeln um 69%
  • Leuchtverkehrszeichen um 83%.

Der Senat plant, bis zum Jahr 2035 rund 90 % der Leuchten mit LED-Technik auszurüsten und damit eine weitere erhebliche Energieeinsparung zu erreichen. Alle von der HHVA betriebenen Anlagen werden seit dem 01.01.16 zu 100 % mit regenerativer Energie versorgt. Dies wird so fortgesetzt!


Folgende ältere Nachrichten aus unserem Archiv
könnten Sie ebenfalls interessieren:

Freispruch für Kunsthalle-Akion (31.08.2023)
49 Euro ab dem 1.Mai (29.04.2023)
Mehr Klimaschutz (23.01.2023)
CHINA TIME mal anders (22.11.2022)