Sie sind hier: Kulturkarte.de >  News >  Vogelgrippe trifft Hagenbeck

29.11.2016

Vogelgrippe trifft Hagenbeck

Drei Gänse vom  Hagenbecks Tierpark wurden am Montag tot in ihren Stallungen aufgefunden. Testergebnisse bestätigten die Befürchtung: positiv auf das Influenza-A-Virus H5N8 = schwere Form der Vogelgrippe! Nun beraten Experten vom Friedrich-Löffler-Institut, die Gesundheitsbehörde und die Amtstierärzte über weitere Maßnahmen. Vorsorglich bleibt der Tierpark ab dem 29.11.16 geschlossen; doch das Tropenaquarium wie gewohnt geöffnet.

Bereits Anfang November waren bei Hagenbeck umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor dem Virusergriffen ergriffen worden und Flamingos und Pelikane in ihre Winterquartiere gebracht. Ebenso freilaufende Hühnerrassen, Gänse und Enten, doch leider reichte das nicht.


Folgende ältere Nachrichten aus unserem Archiv
könnten Sie ebenfalls interessieren:

100kg zum 24.12.18 (05.01.2019)
Vier kleine Großtiger sind da (15.08.2017)
Walrossmädchen taucht unter (16.06.2016)
Auf Opa und Vater folgt Friderike (31.03.2015)
na endlich (14.08.2013)
Nachwuchs bei Hagenbeck (02.05.2011)
Hagenbecks Tierpark (01.02.2010)
Glückwunsch für Ele-Baby (11.04.2007)
Bison + Kudu erblicken Stellingen (07.01.2007)
Romantik-Nächte bei Hagenbeck (29.07.2006)