Sie sind hier: Kulturkarte.de >  News >  Verborgenes Hamburg

14.08.2008

Verborgenes Hamburg

Vom 12. - 14.09.08 zeigt sich Hamburg zum Tag des offenen Denkmals von seiner dunklen, da meist verborgenen Seite. Ob der Eiskeller im Hotel Louis C. Jacob nahe dem Jenisch-Haus, der Schellfisch-Tunnel hinter dem Elbkaihaus am nördlichen Elbufer, der Düker unter der Lombardsbrücke quasi im Herzen der Stadt oder denkmalwürdige U-Bahnhöfe, sie alle sind nicht jederzeit zugänglichen und Vielen nicht einmal bekannt.

Die Stiftung Denkmalpflege und das Denkmalschutzamt Hamburg haben noch weitere spannende Besichtigungsorte ausgesucht, deren Besuch sich lohnt, so Hamburgs Wahrzeichen, der Michel, der Stuhlmannbrunnen in Altona, das Patriotische Gebäude oder das Heine-Haus am Jungfernstieg.

Das ausführliche Programm deutschlandweit findet sich unter www.tag-des-offenen-denkmals.de . Jedes Bundesland - so auch Hamburg - hat dort sein Programm ausführlich dargestellt.


Folgende ältere Nachrichten aus unserem Archiv
könnten Sie ebenfalls interessieren:

40 Jahre Stiftung Denkmalpflege (24.11.2018)
Großprojekte in der Denkmalpflege (18.04.2016)
Gemeinsam Denkmale erhalten (23.02.2016)
Betreten erwünscht (03.06.2014)
Schiller Denkmal (18.09.2008)
Krieg und Frieden (18.08.2005)