Sie sind hier: Kulturkarte.de >  News >  Spazierengänge am Elbufer

07.04.2015

Spazierengänge am Elbufer

Die FrauenFreiluftGalerie Hamburg lädt im Mai 2015 zu zwei Spaziergänge ein. Am nördlichen Elbufer zwischen Dockland und Augustinum leitet Frau Dr. Elisabeth von Dücker, Galerie-Kuratorin, die  Spaziergänge entlang der Open-Air-Galerie und gibt Erläuterungen:

  • 11 Gemälde zur Frauenarbeit im Hafen werden besichtigt am Mittwoch, den 06.05.15 von 18.00-19.30h. Schwerpunkte im Rahmen „70 Jahre Ende von Krieg und Nationalsozialismus sind das Gemälde zur Zwangsarbeit von Frauen im Hafen sowie die Lesung aus den Holocaust-Erinnerungen von Lucille Eichengreen.
  • Im Rahmen des Hafengeburtstags wird ein Stück „Anderer Hafen“ sichtbar am Freitag, den 08.05.15 von 16.30-18.00h.

Treffpunkt auch bei Regen ist die Gr. Elbstraße 132 vor der Seemannsmission / Haifischbar; die Wandbilder sind für Rollis frei zugänglich. 

Kosten: 5 €, ermäßigt 3 €

Dauer: 1 ½  Std.

Info: www.frauenfreiluftgalerie.de  

Anfahrt: Bus 111 Station Sandberg oder S-Bahn 1 bzw. 3 Station Königstraße (Ausgang Behnstraße) plus ca. 10min. Fußweg.

Presse-Info: elisabeth.v.duecker@t-online.de  Dr. Elisabeth von Dücker, 0174 399 1993.
Presse-Foto: „Für die Frauen vom Dessauer Ufer”, 1995, gemalt von Cecilia Herrero, Hildegund Schuster (restauriert 2010). Foto: FrauenFreiluftGalerie Hamburg ©
 


Folgende ältere Nachrichten aus unserem Archiv
könnten Sie ebenfalls interessieren:

Hafenansicht weiblich (07.03.2019)
Anderer Hafen (24.05.2018)
Hafenarbeit weiblich (03.09.2017)
Hafen-Frauen am Hafen-Geburtstag (15.04.2017)
Open Air Galerie (30.04.2016)
Spaziergang auch bei Regen (08.06.2015)
Teilrestaurierung der FrauenFreiluftGalerie (30.06.2014)
Wandern entlang von Wandgemälden (21.09.2013)
US-Generalkonsulin weiht Wandbild ein (23.07.2013)
Mädchen in Sicht - Zukunft im Hafen (31.07.2012)
Nur für Mädchen (07.04.2012)
Immer an der Wand lang (05.04.2012)
FrauenFreiluftGalerie Hamburg (21.07.2011)
Männerdomäne Hafen (31.05.2010)
Gekaufte „Liebe“ – eine Welt für sich (15.08.2009)
Sexarbeit - eine Welt für sich (19.10.2008)