Sie sind hier: Kulturkarte.de >  News >  Respekt vor den Trauernden

09.03.2019

Respekt vor den Trauernden

Insbesondere der Friedhof Ohlsdorf sollte ein Ort der Stille, Besinnung und des Gedenkens sein. Wären da nicht die Fremdnutzer:

  • Autofahrer, die den Friedhof ohne entsprechendes Anliegen lediglich als staufreie Abkürzung nutzen, um innerhalb Hamburgs von hier nach dort zu kommen.
  • Rennradfahrer, die auch im Pulk über die gut asphaltierten Straßen innerhalb des Parks rasen und als Rennstrecke nutzen.
  • Skater, Yogger und andere sportlich engagierte Drittnutzer, deren Sportgeräte bzw. mitgebrachte Walkmen oder ähnliche Gerätschäften ungewohnte und oftmals laute Geräuschkulissen erzeugen.

 

Es entsteht der Eindruck, dass der Status des Friedhofs bewußt ignoriert wird zum Vorteil der Eigeninteressen. Da hilft es wenig, dass aktuell im Frühjahr 2019 darüber paliert wird, ob eine Auto-Maut Abhilfe schaffen könnte. Auch hier ist es eine Frage der Erziehung, und des Anstands, sich vor Ort angemessen zu verhalten. Daran erfolgreich zu arbeiten, scheint in dieser Zeit wenig aussichtsreich.

 


Folgende ältere Nachrichten aus unserem Archiv
könnten Sie ebenfalls interessieren:

Kein LED in Ohlsdorf (17.11.2018)
Rechnungshof-Kritik (13.02.2018)
Keine KITA in Kapelle VI (11.12.2017)
Ulmen für Ohlsdorf (19.11.2017)
Ohlsdorf 2050 (28.07.2016)
Kriegslandschaften (09.03.2015)
Bundesförderung und QR-Codes (20.11.2014)
Schönster Friedhof Deutschlands (02.11.2012)
Kolumbarien (22.11.2010)
Nicht vergessen! (08.11.2009)
Tag des Friedhofs (09.09.2007)