Sie sind hier: Kulturkarte.de >  News >  PEKING verlässt Dockschiff

26.07.2017

PEKING verlässt Dockschiff

Nach 11 Tagen Fahrt über den Atlantik und durch den Ärmelkanal wird der historische Großsegler PEKING voraussichtlich am 31.07.17 im Brunsbütteler Elbehafen das Dockschiff COMBI DOCK III  durch Ausschwimmen verlassen und zur Restaurierung in die Peters Werft in Wewelsfleth  geschleppt.

Die 1911 bei Blohm+Voss gebauten Viermastbark segelte bis 1932 für die Reederei F. Laiesz über den Atlantik. Seit 1976 war es fester Bestandteil des South Street Seaport Museums in New York, von wo die PEKING 2017 zurück in heimische Gewässer kommt. Das Segelschiff wird nach der Restaurierung auf der Peters Werft  eine feste Bleibe in Hamburg finden als Teil des neu entstehenden Deutschen Hafenmuseums.

Quelle: Pressestelle der Kulturbehörde
 


Folgende ältere Nachrichten aus unserem Archiv
könnten Sie ebenfalls interessieren:

Rolling home (07.09.2020)
Liegeplatz im Hansahafen (19.07.2020)
Liegeplatz ungewiss (02.09.2019)
Peking ersetzt Gorch Fock (03.04.2019)
Kruzenshtern schaut vorbei (02.05.2016)