Sie sind hier: Kulturkarte.de >  News >  Nachlass Hans-Werner Engels

04.09.2015

Nachlass Hans-Werner Engels

Hamburger Historiker Hans-Werner Engels (1941-2010) hinterließ einen Nachlass, von dem nun die Universität Hamburg profitieren kann. Dank der Recherchen von Prof. Dr. Franklin Kopitzsch (*1947) und Dr. Dirk Brietzke (*1964) von der Arbeitsstelle für Hamburgische Geschichte im Historischen Seminar wurden die Bestände in der verwaisten Hausbibliothek von H.-W. Engels gesichtet und für außergewöhnlich gefunden.

Dank der finanziellen Unterstützung durch die Jan Philipp Reemtsmas Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur  konnte die vollständige Sammlung für die Universität Hamburg erworben werden. Ihr Schwerpunkt: Auswirkungen der Französischen Revolution auf Norddeutschland sowie insbesondere Bücher und Schriftsätze (Aufsätze und Vorträge) über Altona und St. Pauli.

Beispielhaft werden genannt:

  • "Haupt-Receß" der Stadt Hamburg von Ludwig von Heß aus dem Jahr 1781,
  • "Versuch einer historischen Beschreibung der an der Elbe belegenen Stadt Altona" von 1747
  • Sonderkatalog zur Altonaer Gartenbauausstellung im Jahr 1914
  • "Altonaer Stadtteilkunde" von 1916
  • Schriftenreihe "Bahrenfelder Fenster"
  • Gedichte und Lieder deutscher Jakobiner zur Zeit der Französischen Revolution

Folgende ältere Nachrichten aus unserem Archiv
könnten Sie ebenfalls interessieren:

Hommage an Gustav Oelsner (15.06.2016)
350 Jahre Altona (15.08.2014)
Moltkeblock unter Denkmalschutz (04.01.2011)
Haus Drei e.V. (10.01.2007)
Liebermann-Garten verwüstet (20.07.2006)