Sie sind hier: Kulturkarte.de >  News >  Männerdomäne Hafen

31.05.2010

Männerdomäne Hafen

Männerdomäne Hafen? Ein Blick hinter die Kulissen eines tiefwurzelnden Klischees. Zur Revision lädt ein Spaziergang durch die FrauenFreiluftGalerie Hamburg am 24.06.10 am nördlichen Elbufer ein. Hier gewinnt man ungewöhnliche Einblicke in Hamburgs Alltagskultur, in vielfältige und wenig bekannte Geschichte(n) von Frauen in den Hafenwelten: - von Berufsperspektiven junger Frauen heute im Hafen,
- von Migrantinnen in der Fischindustrie,
- Frauen bei der Kaffee-, Tabak- und Bananenernte in Lateinamerika,
- Putzfrauen im Hafenbetrieb, - Sexarbeiterin am Straßenstrich,
- Kaffeeverleserinnen im großen Hafen-Streikjahr 1896,
- von Zwangsarbeiterinnen im Hafen der Kriegsjahre.

100 Jahre hafenbezogene Frauenarbeit: davon erzählen Gemälde an der Altonaer Elbkante auf zehn Wandbildern, in Hamburgs erster open-air-Galerie. Künstlerinnen aus Hamburg und aus Übersee haben sie zusammen mit Historikerinnen gestaltet. Die FrauenFreiluftGalerie ist eine kulturelle „Perlenkette“ der besonderen Art, denn hier am Elbe-Nordufer vollzieht sich ein gewaltiger Umwandlungsprozess von Arbeits- und Lebenswelten. Der Spaziergang kombiniert aktuelle Information mit Erinnerungsspuren der heute kaum mehr sichtbaren Geschichte der Hafenarbeiterinnen aus unterschiedlichen Perspektiven. Er führt auf der Großen Elbstraße bis nach Neumühlen.


Folgende ältere Nachrichten aus unserem Archiv
könnten Sie ebenfalls interessieren:

Hafenansicht weiblich (07.03.2019)
Anderer Hafen (24.05.2018)
Hafenarbeit weiblich (03.09.2017)
Hafen-Frauen am Hafen-Geburtstag (15.04.2017)
Open Air Galerie (30.04.2016)
Spaziergang auch bei Regen (08.06.2015)
Spazierengänge am Elbufer (07.04.2015)
Teilrestaurierung der FrauenFreiluftGalerie (30.06.2014)
Wandern entlang von Wandgemälden (21.09.2013)
US-Generalkonsulin weiht Wandbild ein (23.07.2013)
Mädchen in Sicht - Zukunft im Hafen (31.07.2012)
Nur für Mädchen (07.04.2012)
Immer an der Wand lang (05.04.2012)
FrauenFreiluftGalerie Hamburg (21.07.2011)
Gekaufte „Liebe“ – eine Welt für sich (15.08.2009)
Sexarbeit - eine Welt für sich (19.10.2008)