Sie sind hier: Kulturkarte.de >  News >  Hagenbecks Tierpark

01.02.2010

Hagenbecks Tierpark

Kaum zu glauben - bei den Hagenbecks kam Nachwuchs trotz Kälteeinbruch mit Eis + Schnee. So ist der Website www.hagenbeck.de zu entnehmen, dass bei den Zebras und Ziegen sowie den Rosapelikanen Familienzuwachs zu bewundern ist. Und die Neugeburten der Riesenottern heißen Frieda + Carlos. Artgerecht halten sie sich entweder noch in wärmen Ställen auf oder versuchen schon mal, mit behutsamen kleinen Schritt in die derzeit herrschende weiße Welt zu treten.

Wichtig zu wissen, dass der Tierpark auch im Winter täglich um 9.00h öffnet. Besonders reizvoll zur jetzigen Zeit, zeigt er sich doch durch die Schneefälle in einem völlig anderen Gesicht. Den Eisbären kann es nur recht sein; und auch die Pinguine und Robben haben seltenen soviel Spaß wie jetzt bei Glatteis + Frost.

Viel Freude bringt und viel Geduld fordert auch die jährliche Inventur. Rund 350 Tierarten mit bis zu 2500 Tieren müssen durchgezählt werden. Selbst die müssen erfasst werden, die sich überwiegend in den Bäumen verstecken. Leichter fällt es da, das Giraffenkind Laila zu zählen oder die Elephas maximus indicus - der wissenschaftliche Name auch für die Elefantenkinder Kandy, Rani und andere mehr. Diese originellen Geschöpfe kann keiner übersehen, man muss nur hingehen. Das Kulturkarte.de-Team wünscht viel Freude.


Folgende ältere Nachrichten aus unserem Archiv
könnten Sie ebenfalls interessieren:

100kg zum 24.12.18 (05.01.2019)
Vier kleine Großtiger sind da (15.08.2017)
Vogelgrippe trifft Hagenbeck (29.11.2016)
Walrossmädchen taucht unter (16.06.2016)
Auf Opa und Vater folgt Friderike (31.03.2015)
na endlich (14.08.2013)
Nachwuchs bei Hagenbeck (02.05.2011)
Glückwunsch für Ele-Baby (11.04.2007)
Bison + Kudu erblicken Stellingen (07.01.2007)
Romantik-Nächte bei Hagenbeck (29.07.2006)