Sie sind hier: Kulturkarte.de >  News >  Hafenambiente noch bis 2022

01.09.2017

Hafenambiente noch bis 2022

Das Musik- und Kunstfestival MS Dockville kann bis 2022 auf dem Gelände am Hamburger Hafen im Stadtteil Wilhelmsburg bleiben, so lautet eine aktuelle Meldung aus dem Hamburger Abendblatt vom 31.08.17

Dabei darf nicht vergessen werden, dass sich das Festivalgelände im Hamburger Hafen befindet und nach Art und Nutzung dort nicht sein dürfte. Außerdem war diese Fläche erst vor wenigen Jahren für viel Geld von einem Mineralölkonzern abgekauft worden, um es von Altlasten und verborgenen Kampfmitteln zu sanieren. Übrigens eines der wenigen Grundstücke im Hafengebiet, was sich bis dahin noch nicht in städtischen Eigentum befand.

Nach der Sanierung der Fläche am Reiherstiegknie auf Europas größter Flussinsel Wilhelmsburg sollte es - wie das Hafengesetz es vorschreibt - für hafenspezifische Nutzung vermietet werden. Aber genau das scheint nicht dringlich zu sein. Zumal der Zuspruch an das Dockville-Festival in besonderer Weise mit von dem einmaligen Hafen-Ambiente herzurühren scheint.

Davon profitieren auch spätere Festivals wie Spektrum, Daughterville, Vogelball sowie Freiluft-Konzerte.


Folgende ältere Nachrichten aus unserem Archiv
könnten Sie ebenfalls interessieren:

Dockville Festival 2014 + 2015 gesichert (02.08.2013)
Dockville Festival (16.06.2012)
Festival für Musik + Kunst (17.06.2009)