Sie sind hier: Kulturkarte.de >  News >  Großes Ziegel-Fest

14.10.2017

Großes Ziegel-Fest

Zehn AutorInnen lesen am 16.10.17 im Literaturhaus Hamburg ihre Beiträge aus dem 15. „Hamburger Jahrbuch für Literatur“ 2017

Bei einer Mischung aus Poetry Slam und „Wasserglaslesung“ präsentieren sich die AutorInnen Simon Bethge, Maximilian Buddenbohm, Wolfgang Denkel, Andreas Greve, Maria Regina Heinitz, Jennifer Heinrich, Christine Koischwitz, Marie-Alice Schultz, Katrin Seddig und Katharina Unteutsch. Das Publikum wählt aus den Lesenden seine drei Favoriten, die einen Geldpreis der Behörde für Kultur und Medien erhalten. Der Eintritt zur Lesung ist frei.

Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien: „Einen Tag nach der Frankfurter Buchmesse zeigt Hamburg, was es literarisch zu bieten hat: Beim ,Ziegel‘-Fest im Literaturhaus treffen Autorinnen und Autoren auf Leserinnen und Leser, Lektorinnen und Lektoren auf Buchhändlerinnen und Buchhändler, und der Literaturbetrieb der Hansestadt feiert sich für einen Abend selbst. An so einem vergnüglichen und aufschlussreichen Abend sind die Geldpreise für die besten Vorleserinnen und -leser des Abends fast schon Nebensache.“

Vor 25 Jahren, im Herbst 1992, erschien – herausgegeben und finanziert von der Kulturbehörde – die erste Ausgabe des „Ziegel“, das Hamburger Jahrbuch für Literatur.

Der neue „Ziegel“ lädt auf mehr als 500 Seiten zu einer literarischen Schnitzeljagd um Alster und Elbe und weit darüber hinaus: Da wird eine Beziehung auf Helgoland seziert, der Abfall eines US-Internetstars protokolliert, da sitzt einer an der Bar mit eins, zwei, drei Problemen, und ein anderer bekommt es mit einem Tiger zu tun. Die einsame Lehrerin landet gleich an einem seltsamen Punkt zwischen den Welten – wie gut, dass das Leitmotiv des Bandes „Am anderen Ort“ lautet.

Quelle: Pressestelle der Behörde für Kultur und Medien


Folgende ältere Nachrichten aus unserem Archiv
könnten Sie ebenfalls interessieren:

Ziegel-Lesung (17.06.2012)
Hamburger Ziegel (29.07.2007)