Sie sind hier: Kulturkarte.de >  News >  Grabstelle per online

03.11.2020

Grabstelle per online

Die Bestattungskultur ändert sich, die Nachfrage nach Grabflächen sinkt. Das bietet die Chance, Europas größten Friedhof in Hamburg-Ohlsdorf behutsam auch für neue Nutzungen zu öffnen. Vor diesem Hintergrund startete die Behörde für Umwelt und Energie jetzt eine umfangreiche Bürgerbeteiligung  und rief die Hamburger*innen auf, Ideen einzubringen. Eine davon ist, vorausschauend ein Grab auf dem größten Parkfriedhof der Welt über den Online-Shop zu buchen!

Konkret bedeutet das, mit wenigen Klicks vom heimischen Sofa aus eine gewünschte Grabstelle zu kaufen. Die Auswahl ist vielfältig. So kann zwischen 13 verschiedenen Themengrabstätten ausgewählt werden: vom Ruhewald über den Wildblumengarten bis zur Krypta. Vorteilhaft ebenfalls der Kostenpunkt: wer eine Grabstätte erwirbt, zahlt den aktuell geltenden Preis, egal, wann er / sie die Grabstelle nutzt. Im konkreten Sterbefall kann über diesen Weg mit Familienangehörigen und Freund*innen per Fotos und Videos der Standort angeschaut und die Gestaltung gemeinsam beraten werden. Dieses Angebot soll deutschlandweit der erste seiner Art sein.

 


Folgende ältere Nachrichten aus unserem Archiv
könnten Sie ebenfalls interessieren:

Paragraph 7 Abs. 2 BestattungsVO (10.10.2020)
Respekt vor den Trauernden (09.03.2019)
Kein LED in Ohlsdorf (17.11.2018)
Rechnungshof-Kritik (13.02.2018)
Keine KITA in Kapelle VI (11.12.2017)
Ulmen für Ohlsdorf (19.11.2017)
Ohlsdorf 2050 (28.07.2016)
Kriegslandschaften (09.03.2015)
Bundesförderung und QR-Codes (20.11.2014)
Schönster Friedhof Deutschlands (02.11.2012)
Kolumbarien (22.11.2010)
Nicht vergessen! (08.11.2009)
Tag des Friedhofs (09.09.2007)