Sie sind hier: Kulturkarte.de >  News >  DER LETZTE RAUBZUG

19.05.2015

DER LETZTE RAUBZUG

In der Reihe "Film im Gespräch" wird am 27.05.15 um 20:00h im Abaton-Kino eine TV-Dokumentation gezeigt über die systematische Ausrottung von Elefanten und Nashörnern in Afrika, die Emmy-Preisträger Tristan Chytroschek für ARTE produzierte. Gäste im Gespräch: Regisseur Jakob Kneser und Robert Kless, Wildtierhandel-Experte des Internationalen Tierschutzfonds (IFAW)

2007 wurden in Südafrika weniger als 50 Nashörner pro Jahr gewildert. Letztes Jahr waren es über 1000. Vor einem Jahrhundert gab es in ganz Afrika 10 Millionen Elefanten. Heute sind es nur noch 450.000. Ausrottung ist nicht länger ein Nebeneffekt der Wilderei, sondern ihr eigentlicher Zweck. Die TV-Dokumentation führt von den Schlachtfeldern in Kenia und Südafrika zu den Konsumenten in Vietnam und China. Undercover-Ermittler, Wildhüter, ehemalige Wilderer, Naturschützer und Käufer beschreiben die tödlichen Mechanismen des Welthandels mit Elfenbein und Horn. Sie zeigen die Verbindungen zu Terrorgruppen und erklären, was die Nachfrage anheizt und was getan werden kann, um das Schlachten zu beenden.

  • Regie: Jakob Kneser,
  • Produzent: Tristan Chytroschek (Emmy-Gewinner für die Dokumentation "Musik als Waffe", a & o büro fimproduktion),
  • Recherche: Kadon Douglas, Monica Penner, Anni Brück, Kamera: Russell Gienapp, Joan Poggio, Ian Miller u.a.,
  • Schnitt: Rob Ruzic,
  • Musik: Marc Korven;

BRD/Kan. 2015, 52 Min., dt.F, in Kooperation mit ZDF/ARTE u.v.a. Mehr Infos finden sich unter a&o buero filmproduktion gmbh .

Für Karten zum Sonderpreis von 5,50€ können sich Interessierte bis Dienstag, den 26.5. online anmelden, Abholung bis 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn im Abaton, Allendeplatz 3  in 20146 Hamburg-Rotherbaum.

Quelle: Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH


Folgende ältere Nachrichten aus unserem Archiv
könnten Sie ebenfalls interessieren:

Kinopreise verdoppelt (01.09.2021)
Aus FFHSH wird MOIN (20.08.2021)
Drei Engel für Hamburg (31.12.2019)
Hamburger Filmemacher im Iran verurteilt (31.07.2019)
Salmei, Dalmei, Adomei (26.06.2019)
Zwei LOLAs für den Film-Norden (04.05.2019)
Der Film-Norden feiert (08.01.2018)
25.jähriges Jubiläum (22.09.2017)
Starke Mädchen - starker Film (27.04.2017)
Animationsfilm "Teheran Tabu" (25.04.2017)
Akins Hamburg-Thriller im Wettbewerb von Cannes (15.04.2017)
Plötzlich Türke - Die Pfefferkörner u.a.m. (31.03.2016)
Fördern und begleiten (12.01.2016)
Projektentwicklung, Produktion und Präsentation (08.10.2015)
Man weiß nie ... (03.09.2015)
Frische Stoffe gesucht (07.05.2015)
Maria Köpf folgt Eva Hubert (19.11.2014)
Douglas-Sirk-Preis 2014 (30.07.2014)
Fatih Akin im Wettbewerb (26.07.2014)
LOVE and ENGINEERING (22.05.2014)
TORE TANZT (07.10.2013)
HAMBURG LEBT KINO (02.08.2013)
Drehbuchwettbewerb für Nachwuchsautoren (20.06.2013)
Deutsch-Türkische Film-Projekte (13.04.2013)
Michel wird 10 (05.09.2012)
Albert Wiederspiel bleibt Leiter (05.09.2012)
Filmfest Hamburg (18.09.2007)
Filmfest Hamburg 2005 + 3. Kinderfilmfest (21.08.2005)
Tigerfrauen im Metropolis (19.06.2005)
Film + Kino (12.06.2005)