Sie sind hier: Kulturkarte.de >  Stadtplan >  Infos > Skulpturen: Augustin, Edgar in Hamburg  >  Informationen, Adresse, Anfahrt, Homepage und Foto
Foto zum Thema <%= Skulpturen: Augustin, Edgar%>   
Foto zum Thema <%= Skulpturen: Augustin, Edgar%>   
Foto zum Thema <%= Skulpturen: Augustin, Edgar%>   
Foto zum Thema <%= Skulpturen: Augustin, Edgar%>   
Foto zum Thema <%= Skulpturen: Augustin, Edgar%>   
Foto zum Thema <%= Skulpturen: Augustin, Edgar%>   

Skulpturen von Edgar Augustin

- Kunst im öffentlichen Raum -

Die „Liegende“ aus Bronze vor dem Nebeneingang zu Planten un Blomen am Stephansplatz ist wohl das in der Öffentlichkeit meist wahrgenommene Werk des Bildhauers Edgar Augustin (1936 - 1996).
 
Erworben wurde der liegende Frauenakt 1977 von der Freien Akademie der Künste in Hamburg zur Ausstellung "Edgar Augustin - Unbekannte Figuren. 1963-1996".
Dazu wurden viele seiner Modelle erstmals in Bronze gegossen, um die Intention des Bildhauers sichtbar zu machen. Denn Augustin arbeitete überwiegend an Gipsmodellen. Er studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg.
Im Zusammenhang mit der Vergabe des Alfred Lichtwark-Preises an Otto Dix erhielt Edgar Augustin 1967 ein Stipendiat vom Senat der Freien und Hansestadt Hamburg und 1975 den Edwin-Scharff-Preis.
 
Eine weitere seiner Skulpturen, hier die " Zwei Rugby-Spieler" befindet sich seit 1970 nicht unweit vom CinemaxX und dem Casino Esplanade im Gustav-Mahler-Park.
 
Interessant sind auch seine 3 Figuren im Skulpturenpark Mümmelmannsberg. An denen wird deutlich sein künstlerischer Wandel von real figürlicher Darstellung hin zu einer Ausprägung, in der der Raum - also der Standort der Plastik - vorherrschende Bedeutung erhält.
 
Außerordentlich vortrefflich ist dem Künstler die Relief-Säule aus 1981 an der Möllner Landstraße gelungen.

Adresse: Stephansplatz / Gorch-Fock-Wall
Verkehrsanbindung: S-Bahn bis Dammtorbahnhof Metrobusse 4, 5 109

Homepage:  keine